1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Müssen die Ahler Störche umziehen?

  8. >

Neue Windkraftanlage in Melle: Kreis Herford befindet alten Horst plötzlich als illegal – Philipp Knübel: „Nest bleibt dort“

Müssen die Ahler Störche umziehen?

Bünde (WB)

Ist dies das Ende des Storchenparadieses in Ahle? Nur kurz hinter der Stadtgrenze soll auf Meller Gebiet eine 245 Meter hohe Windkraftanlage errichtet werden. Außerdem meint der Kreis Herford: Das Nest im Landschaftsschutzgebiet, das dort seit 2002 steht, ist illegal und müsse umziehen.

Kathrin Weege

Auch 2021 sind Störche in das Nest in Bünde-Ahle eingezogen. Erstmals belegt wurde der Horst, der 2002 als Nisthilfe installiert wurde, im Jahr 2018. Jetzt soll das Nest umziehen. Foto: Schubert

Aber der Reihe nach. Schon 2002, als im Kreis Herford noch keine Störche brüteten, hatte der Bünder Unternehmer Hans Knübel einen Mast mit Bruthilfe in Ahle errichtet. 2018 dann ließ sich erstmals ein Paar im Nest im privaten Feuchtbiotop nieder – trotz der inzwischen angrenzenden Windräder auf Meller Gebiet. „Die ersten Weißstörche hier hat mein Vater nicht mehr miterlebt, aber er hätte sich sehr darüber gefreut“, sagt Philipp Knübel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!