1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Na dann Prost!

  8. >

Von fruchtig bis herb: 18 Sorten Gestensaft gibt es beim Spradower Bierfest

Na dann Prost!

Bünde (WB). 18 verschiedene Sorten Bier, dazu Palmen und gemütliche Sitzmöglichkeiten – was braucht es mehr, um bei bestem Sommerwetter einen gemütlichen Abend zu verbringen?

Annika Tismer

Andreas und Teresa Staron (links) stoßen mit Renate und Norbert Walessa auf einen schönen Abend an. Zum zweiten Mal hat der Förderverein Spradow 2000 das Fest organisiert. Foto: Annika Tismer

Entsprechend groß ist die Resonanz beim Spradower Bierfest am Wochenende gewesen. Zum zweiten Mal hat der Förderverein Spradow 2000 das Fest veranstaltet, dieses Mal jedoch weit größer als bei der Premiere im vergangenen Jahr. »Wir haben mehr Biersorten und am Sonntag einen zusätzlichen Familientag«, erklärte Torben Leinung vom Förderverein.

Da Familien im Fokus stehen sollten, hatte sich das Organisationsteam neben den vielen Biersorten – acht davon wurden frisch vom Fass gezapft – auch einiges für die kleinen Besucher einfallen lassen. So gab es am Samstag Gratis-Eis für die jungen Besucher und am Sonntag Kinder-Cocktails, das Spielmobil und eine Hüpfburg.

Biergenießer aber sollten natürlich ganz besonders auf ihre Kosten kommen, weshalb die unterschiedlichen Biere sorgfältig ausgewählt worden waren. »Das Straropramen Lager zum Beispiel ist ein tschechisches Bier mit viel Hopfen und einem etwas bitteren Geschmack«, sagte Robert Schneider, der den Zapfhahn bediente.

Das Detmolder Kirschbier, welches von Janine Kühl ausgeschenkt wurde, war dagegen eher fruchtig. »Und das Budweiser ist eines der ältesten Biere überhaupt«, erklärte Kerstin Knoche, die hier die Kontrolle über den Zapfhahn hatte.

Aber auch klassische Biere wie ein Heineken sowie verschiedene Flaschenbiere waren auf dem Bierfest zu bekommen. Und natürlich gab es den Gerstensaft auch alkoholfrei.

Gut was los beim Bierfest. Foto: Annika Tismer
Startseite