1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Nach Starkregen in Bünde: Flutopfer schalten Gutachter ein

  8. >

Anwohner sind sauer auf Stadtverwaltung und engagieren TV-Sachverständigen Maik Menke

Nach Starkregen in Bünde: Flutopfer schalten Gutachter ein

Bünde

Die Betroffenen des heftigen Bünder Starkregenereignisses vom 5. Juni sind sauer: Weil sie sich von der Stadtverwaltung im Stich gelassen fühlen, haben sie jetzt auf eigene Kosten einen bekannten Sachverständigen engagiert. Der Paderborner Maik Menke soll von nun an die Interessen der Hochwassergeschädigten vertreten.

Von Daniel Salmon

„Land unter“ hieß es am Abend des 5. Juni in Bünde: Der Stadtteil Hunnebrock wurde regelrecht unter Wasser gesetzt. Foto: Tim Freitag

Menke gilt als qualifizierten Sachverständiger für Abwassertechnik und Gebäudeschäden. Eigenen Angabe zufolge war er bei der Hochwasserkatastrophe im Juli dieses Jahres zuletzt vom Land Rheinland-Pfalz für acht Wochen als Leiter der Öl-Gefahrenabwehr im Ahrtal eingesetzt worden. Tatsächlich war Menke mit zehn Mitarbeitern seines Paderborner Abflussdienst-Unternehmens – darunter auch ausgebildete Schlammtaucher – im Katastrophengebiet in Sinzig (Landkreis Ahrweiler) im Einsatz.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!