1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Prozess nun vor dem Landgericht

  8. >

Großbrand am Gestüt Falkenhöh: mutmaßlicher Brandstifter muss sich am 1. Dezember in Bielefeld verantworten

Prozess nun vor dem Landgericht

Bünde

Geht ein Feuerteufel in Bünde um? Diese Frage stellten sich Anfang des Jahres viele Bünder. Nachdem die Kita Krempoli im Oktober 2020 in Brand gesteckt worden war, kam es im vergangenen Frühjahr zu einer Brand- und Vandalismusserie.

Von Hilko Raske

Großbrand auf dem Gestüt Falkenhöh: Am 24. Februar waren hier Heuballen angezündet worden. Der mutmaßliche Täter muss sich vor dem Landgericht Bielefeld verantworten. Foto: Kathrin Weege

Am 24. Februar dann wäre fast das Gestüt Falkenhöh in Kirchlengern ein Raub der Flammen geworden. Ein Unbekannter hatte Heuballen in Brand gesteckt. Durch eine Videoüberwachung erfolgte der Hinweis, dass eine unbekannte Person sich auf dem Gelände aufhält. Bei der genauen Überprüfung der Kamera konnte nach Angaben der Polizei eine männliche Person mit kräftiger Statur und wenig Haaren erkannt werden, bekleidet mit einem hellen, kurzärmeligen Shirt sowie dunkelblauer Weste. Der bisher Unbekannte trug ein graues Halstuch, das er sich ins Gesicht gezogen hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE