1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Radweg falsch benutzt: E-Scooter-Fahrer (28) schwer verletzt

  8. >

Elektroflitzer stößt in Bünde mit Auto zusammen – Rettungshubschrauber angefordert

Radweg falsch benutzt: E-Scooter-Fahrer (28) schwer verletzt

Bünde (WB/sal). Ein E-Scooter-Fahrer (28) ist auf der Herforder Straße in Bünde von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

An der Einmündung des Strotwegs auf die Herforder Straße kam es zum Zusammenstoß eines Auto mit dem 28-jährigen E-Scooter-Fahrer. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Foto: Daniel Salmon

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 7.18 Uhr am frühen Mittwochmorgen. Zu diesem Zeitpunkt war eine Hiddenhauserin (53) mit ihrem Ford auf dem Strotweg unterwegs. Als sie nach rechts auf die Herforder Straße einbiegen wollte, stieß ihr Wagen mit dem Elektro-Roller zusammen. Der Fahrer wurde zu Boden geschleudert.

Rollerfahrer zunächst nicht ansprechbar

Weil der Bünder beim Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei – die Bünder Wache ist nur 100 Meter vom Unfallort entfernt – nicht ansprechbar war, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der auf dem Parkplatz des nahegelegenen Lidl-Marktes landete.

Der Heli konnte kurz darauf aber wieder aufsteigen, der schwerverletzte, mittlerweile aber wieder ansprechbare Scoorter-Fahrer konnte stattdessen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Möglicherweise verhinderte das Tragen eines Schutzhelmes noch schwerere Verletzungen.

Erster Unfall mit E-Scooter im Kreis Herford

Laut Polizeisprecherin Simone Lahr-Schnier hatte der 28-jährige Bünder vor dem Zusammenstoß anscheinend den an der Herforder Straße gelegenen Radweg in der falschen Fahrtrichtung – nämlich in Richtung Innenstadt – benutzt. Nach ihrer Auskunft handelte es sich bei der Kollision um den ersten Unfall mit Beteiligung eines E-Rollers im Kreis Herford.

Nachdem die Polizei die Unfallaufnahme abgeschlossen der Bereich um die Unfallstelle gegen 8.20 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Startseite