1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Randale und Müll am Minigolfplatz

  8. >

Unbekannte wüten vor Weihnachten – Verein warnt wegen Schäden vor Einsturzgefahr

Randale und Müll am Minigolfplatz

Bünde (WB). Lange blieb der Minigolfplatz im Ennigloher Dustholz von Randale verschont. Zu Weihnachten erhielt die Anlage allerdings mal wieder ungebetenen Besuch. Im Gepäck hatten die Unbekannten jede Menge Unrat.

Daniel Salmon

Wegen der Schäden am Anbau hat Vereinschef Thorsten Mailänder „Einsturzgefahr“-Schilder aufgehängt. Foto: Daniel Salmon

Als Thorsten Mailänder, Vorsitzender des Betreibervereins Ennigloh aktiv, mit seiner Familie am ersten Weihnachtsfeiertag einen Spaziergang machte entdeckte er das neuerliche Malheur. „Wir wollten die alte Hütte mal wieder lüften und stießen auf jede Menge Müll, zerbrochene Schnapsflaschen und herumliegende Kleidungsstücke“, ärgert sich Mailänder. Er vermutet, dass Unbekannte sich den Minigolfplatz mal wieder als Veranstaltungsort für eine Party ausgewählt hatten.

Aufäumaktion erst im neuen Jahr

Aber die Täter hinterließen nicht nur Abfall. „Sie haben sich auch an der Rückwand des Schuppens neben dem alten Kassenhäuschen zu schaffen gemacht. Scheinbar wurde versucht, diese einzutreten“, empört sich der Vereinsvorsitzende. Dabei gebe es in dem kleinen hölzernen Anbau für Diebe rein gar nichts zu holen. „Da sind nur ein Besen, ein Eimer und ein alter Lappen drin“, sagt Mailänder. Seiner Einschätzung nach ist der Schuppen nun einsturzgefährdet. Ein entsprechendes Schild mit einer Warnung hat er mittlerweile aufgehängt.

Mit der Beseitigung des Mülls wollen der Vereinschef und seine Mitstreiter allerdings noch bis nach Neujahr warten. „Sonst sind erneute Randale und Verschmutzungen ja vorprogrammiert und nachher müssen wir dann zweimal aufräumen.“ Bei der Polizei will er wegen des erneuten Vorfalls – mal wieder – Anzeige erstatten. „Irgendwann hört der Spaß ja auch mal auf“, sagt Thorsten Mailänder.

2018 auch Speiseeis geklaut

Vor allem 2018 hatte der Betreiberverein viel Ärger mit Randalierern auf der Anlage im Dustholz. So hatten die Ehrenamtler allein im Verlauf des vergangenen Jahres sechs Einbruchsversuche an der alten Hütte, die bald durch ein neues Bauwerk ersetzt wird, registriert. Erfolg hatten Kriminelle allerdings nur ein einziges Mal. „Da haben sie eine Getränkekiste mitgehen lassen – und jede Menge Speiseeis. Der Wert der Beute steht in keinem Verhältnis zum angerichteten Schaden“, sagte der Vereinsvorsitzende damals.

„Genau ein Jahr hatten wir Ruhe vor den Randalierern“, sagt Mailänder und erinnert sich an Weihnachten 2018 zurück . Seinerzeit hatten Unbekannte an jedem Adventswochenende eine Sauerei auf dem bewaldeten Gelände hinterlassen. Zuletzt war es auch zu massiven Sachbeschädigungen gekommen. Seither blieb der Minigolfplatz verschont – zumindest bis vor einigen Tagen.

Startseite