1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Reibekuchen ja, Glühwein nein

  8. >

Weihnachtliches Bünde: Schausteller stellen Wagen auf – kein Alkoholausschank

Reibekuchen ja, Glühwein nein

Bünde (WB).

Auf Glühwein in der Innenstadt müssen Passanten in diesem Jahr beim „Weihnachtlichen Bünde„ verzichten. Darauf haben sich die Stadtverwaltung und die heimischen Einzelhändler geeinigt.

Daniel Salmon

Auf einen Glühwein müssen Besucher der Bünder City in der Adventszeit in diesem Jahr verzichten. Foto: Patrick Seeger/dpa

Mit einem großen Laternenumzug – wie in jedem coronafreien Jahr üblich – hätte die Aktion am kommenden Sonntag feierlich eingeläutet werden sollen. Aufgrund der Einschränkungen durch die Viruspandemie wird daraus jedoch nichts (diese Zeitung berichtete). Dennoch dürfen Schausteller in der Fußgängerzone von Esch- und Bahnhofstraße zumindest einige Verzehrstände aufbauen. Die meisten der Wagen stehen bereits und werden am kommenden Samstag, 27. November, das erste Mal öffnen.

„Es gibt beispielsweise Pizza, Reibekuchen, Crêpes oder Thüringer Bratwurst. Die acht Stände stehen in der City mit dem nötigen Abstand verteilt“, sagt Georg Kruthoff, Geschäftsführer der Handel Bünde GbR, die das „Weihnachtliche Bünde“ ausrichtet. Wichtig: Die gekauften Leckereien dürfen nur in einem Abstand von mindestens 50 Metern rund um die Essensstände verzehrt werden – so schreibt es die aktuelle Coronaschutzverordnung vor. „Wir hoffen, dass die Buden der Schausteller bis zum 31. Dezember für einige Frequenz in der City sorgt, von dem auch die Händler profitieren“, so Kruthoff. Er betont, dass sich die teilnehmenden Schausteller freuen, die Passanten in der Fußgängerzone bewirten zu können. „Die sind wirklich froh, dass sie in der Corona-Zeit überhaupt arbeiten können“, so der Handel-Bünde-Chef.

Um – vor allem mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen – größere Menschenansammlungen zu vermeiden, wird es allerdings keinen Ausschank von alkoholischen Getränken geben. „In diesem Jahr wird der Schwerpunkt auf die Atmosphäre gelegt – Beleuchtung wird eine große Rolle spielen und die Innenstadt wird mit 100 Weihnachtsbäumen geschmückt“, teilt dazu Rathaussprecherin Doris Greiner-Rietz mit.

Weitere kleinere Aktionen wie etwa „Bünde punktet“ würden das Angebot in der Innenstadt abrunden. „Auch ein Kinderkarussell wird es wieder geben“, so die Stadtsprecherin.

Startseite