1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Rentner (72) geht auf Reiterin und Pferd los

  8. >

Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr – Regenschirm als „Tatwaffe“

Rentner (72) geht auf Reiterin und Pferd los

Bünde/Löhne

Weil er mit einem Regenschirm eine Reiterin aus Bünde und ihr Pferd anging, hat ein 72-Jähriger Ärger mit der Polizei. Die Beamten haben Ermittlungen in dem Fall wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Von Daniel Salmon

Unvermittelt soll der Löhner aus dem Gebüsch gesprungen und mit einem Schirm auf Reiterin und Pferd losgestürmt sein. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei. Foto: dpa/Jonas Walzberg

Die 64-Jährige trabte vor einigen Tagen an einem sonnigen Nachmittag mit ihrem Tier eigenen Angaben zufolge über die Straße Spatzenberg in Löhne-Ort, unweit der Stadtgrenzen zu Kirchlengern und Hiddenhausen. „Der Mann sprang aus einem Gebüsch und lief auf die Reiterin zu. Dabei öffnete er mit ruckartigen Bewegungen mehrfach seinen Regenschirm – immer und immer wieder. Das erschreckte natürlich nicht nur die Bünderin, sondern auch das Pferd. Anscheinend wollte der Mann das Tier zum Scheuen bringen“, vermutet Julia Dowe von der Kreispolizeibehörde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!