1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Rothenberger bedauert Caro-Insolvenz

  8. >

Ex-Chef äußert sich zur Entwicklung bei Bünder Hersteller von Reitsport-Hindernissen

Rothenberger bedauert Caro-Insolvenz

Bünde (WB/sal). Zur Krise beim renommierten Bünder Hersteller von Reitsport-Hindernissen, dem Unternehmen Caro, meldet sich Frank Rothenberger zu Wort. Der international anerkannte Parcoursdesigner hatte den Betrieb 1980 gemeinsam mit Giancarlo Cardinali gegründet, vor einigen Jahren aber veräußert.

Am Caro-Firmenstandort in Bünde-Bustedt sind zehn Mitarbeiter beschäftigt. Foto: Lukas Brekenkamp

Wie berichtet, hatte das Unternehmen am 13. Februar bei zuständigen Amtsgericht in Bielefeld Insolvenz angemeldet . Der Betrieb läuft aber weiter.

Im Zuge der Berichterstattung ließ Rothenberger über eine Agentur sein Bedauern über diesen Schritt mitteilen. »Am 30. April 2015 haben wir die Firma Caro an einen Investor verkauft. Es tut mir wirklich leid, dass meine Nachfolger jetzt Insolvenz anmelden mussten«, wird der Parcoursdesigner zitiert.

Auch Olympische Spiele ausgestattet

Zu den Gründen für die Krise bei der Bünder Firma hatte sich der vorläufige Insolvenzverwalter, der Herforder Rechtsanwalt Frank Schorisch, Ende vergangener Woche nicht geäußert. Auf Anfrage dieser Zeitung hatte er aber erklärt, dass geplant sei, das weltweit tätige Unternehmen wieder auf gesunde Füße zu stellen. Unter anderem hatte Caro Reitsport-Hindernisse seit 1988 für mehrere Olympische Spiele geliefert, zudem Parcoursstrecken für Europameisterschaften, diverse Internationale Championate oder die Weltreiterspiele ausgestattet.

Nun soll für den Betrieb, laut Schorisch, im Zuge einer so genannten übertragenen Sanierung ein Investor gefunden werden. Es seien bereits mehrere Anfragen von Interessenten eingegangen. Das Insolvenzverfahren über Caro soll voraussichtlich im April eröffnet werden.

Aktuell beschäftigt das Unternehmen mit Sitz in Bustedt zehn Mitarbeiter, deren Gehälter nach Angaben des Herforder Rechtsanwalts bis einschließlich März gesichert seien.

Startseite