1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Schwerer Lkw-Unfall auf der A30

  8. >

27-Jähriger fährt auf parkenden Sattelzug auf – Fahrbahn nicht mehr gesperrt

Schwerer Lkw-Unfall auf der A30

Bünde (WB/grot). Offensichtlich unter Alkoholeinfluss hat ein 27-jähriger Lkw-Fahrer aus Minsk in der Nacht zu Donnerstag den schweren Unfall auf der Bundesautobahn 30 bei Bünde verursacht. Dabei wurde der Fahrer selbst verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 300.000 Euro.

Wegen des schweren Lkw-Unfalls auf der A30 bei Bünde bleibt die Autobahn voraussichtlich bis Donnerstagmittag gesperrt. Der Verkehr staute sich bis in die Bünder Innenstadt. Foto: Rainer Grotjohann

Gegen 2.30 Uhr hatte der in Richtung Osnabrück fahrende 27-Jährige den Sattelzug eines 36-Jährigen, der verbotswidrig auf dem Seitenstreifen parkte, ungebremst gestreift. Der parkende Sattelzug hatte sieben Tonnen leicht entflammbares Epoxidharz geladen. Durch die Wucht des Aufpralls stellte sich der Sattelzug quer, Ladung und Wrackteile lagen über 100 Meter verstreut auf beiden Fahrbahnen.

Die Feuerwehr sperrte die Autobahn zwischen Bünde und Hiddenhausen. In Fahrtrichtung Osnabrück war die A30 bis gegen 12.45 Uhr am Donnerstagmittag gesperrt. Der Verkehr wurde über Kirchlengern und Hiddenhausen abgeleitet. Wegen der Aufräumarbeiten war auch die Fahrbahn in Richtung Bad Oeynhausen zeitweise nur einseitig befahrbar. Dort wurde der Verkehr über die Abfahrt Bünde-Ennigloh abgeleitet. Das führte im Berufsverkehr zu erheblichen Staus, sogar bis in die Bünder Innenstadt.

Der leicht verletzte Unfallverursacher wurde ins Lukas-Krankenhaus Bünde gebracht. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen. Der 36-jährige Lkw-Fahrer blieb laut Polizeiangaben unverletzt.

Startseite