1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bünde
  6. >
  7. Storchenmann brütet zum zehnten Mal im Elsebruch

  8. >

Vogel ist seinem Nest in Bünde treu – Udo Wellmann startete Nisthilfen-Projekt vor elf Jahren – Population stark gestiegen

Storchenmann brütet zum zehnten Mal im Elsebruch

Bünde

Für das bekannte Bünder Storchenmännchen hat die nunmehr zehnte Brutsaison begonnen. Grund genug, einmal zurückzublicken.

Von Peter Schubert

Vor elf Jahren wurde das Bünder Storchenmännchen auf einem Nest bei Osnabrück beringt. Durch die mit dem Fernglas oder einem Teleobjektiv gut lesbare Kennzeichnung DEW 9X216 ist das Tier immer wieder zu erkennen. Foto: Peter Schubert

Noch vor wenigen Jahren war der Weißstorch in der hiesigen Landschaft ein absolut exotischer Vogel. Lediglich Tiere auf der Durchreise waren zu beobachten. Seit einigen Jahren hat sich das geändert. 2013 brütete zum ersten Mal ein Storchenpaar im Bünder Elsebruch. 2021 gab es im Kreis Herford dann sogar schon zehn Brutpaare.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE