1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Swingender Blues und Boogie Woogie

  8. >

Frank Muschalle tritt am 25. Januar mit seinem Piano-Solo-Programm auf

Swingender Blues und Boogie Woogie

Bünde (WB). Im Januar halten wieder swingender Blues und Boogie Woogie Einzug in den Konzertsaal der Musikschule Bünde – am Samstag, 25. Januar, wenn Frank Muschalle mit seinem Piano-Solo-Programm auftritt. Beginn ist um 20 Uhr.

Frank Muschalle tritt mit seinem Solo-Klavierprogramm am 25. Januar in der Musikschule auf. Den Zuhörer erwarten rollende Bässe, ein tirillierender Diskant und ein pulsierender Rhythmus. Foto:

Den Zuhörer erwarten rollende Bässe, ein tirillierender Diskant und ein pulsierender Rhythmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend. Frank Muschalle (in Bünde aufgewachsen, mittlerweile in Berlin zu Hause) ist seit über 25 Jahren auf Tournee und zählt heute weltweit zu den gefragtesten Boogie-Woogie-Pianisten. Er spielte über 2000 Konzerte in ganz Europa, Paraguay, Bolivien, USA und Nordafrika. Geboren 1969, entdeckte er nach elf Jahren klassischen Klavierunterrichts mit 19 den Boogie Woogie für sich.

Mit Lousiana Red und Carry Smith gespielt

Von da an widmete er sich ausschließlich dem Studium dieser Musik. Auf Tourneen und bei Aufnahmen spielte er mit Musikern wie Red Holloway, Lousiana Red, Carry Smith, Axel Zwingenberger, Vince Weber, Bob Margolin, Carey Bell, Alex Schultz, Engelbert Wrobel, Stephan Holstein oder Matthias Seuffert. Im April 2019 erhielt Muschalle eine Einladung zu Konzerten in die USA (Chicago, Houston und Cincinnati) und nach Kanada (Ottawa). Organisiert wurde diese Tournee vom Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut.

Und an diesem Abend werden sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen der Klassiker des Genres wie „Boogie Woogie Stomp“, „Sheik Of Araby“ oder „Just For You“ zu hören sein. Der Eintritt kostet 20 Euro, 12 Euro ermäßigt. Karten und Informationen gibt es in der Musikschule, Telefon 05223/497180.

Startseite