1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Wahlplakate abgefackelt

  8. >

Mehrere Schilder von CDU und FDP in Bünde betroffen – Polizei ermittelt

Wahlplakate abgefackelt

Bünde (WB). Dass Wahlkampfplakate verunstaltet werden – zumeist durch Graffiti – ist nicht neu. Im Bünder Stadtgebiet haben Unbekannte in den vergangenen Tagen allerdings mehrere Aufhänger in Brand gesetzt. Betroffen waren vornehmlich Schilder der CDU. Aber auch ein Plakat mit dem Konterfei von FDP-Spitzenkandidat Christian Lindern wurde abgefackelt.

Daniel Salmon

An der Holser Straße wurden am vergangenen Wochenende mehrere Wahlkampfplakate der CDU in Brand gesetzt. Foto: Daniel Salmon

Zweimal musste die hauptamtliche Feuerwehr am Wochenende ausrücken, um die Flammen zu löschen. Nach Auskunft von Kreispolizeisprecher Steven Haydon wurden die Einsatzkräfte in der Nacht auf Sonntag gegen 4.45 Uhr an die Holser Straße gerufen. In der Nacht auf Montag rückten die Brandbekämpfer gegen 3.10 Uhr erneut an die Holser Straße aus. Auch an der Holzhauserstraße brannten Plakate. Durch die Feuer wurden auch Laternenmasten beschädigt, an denen die Aufhänger angebracht waren. An der Holser Straße war auf eine angrenzende Hecke zudem geschmolzenes Plastik getropft. Laut Robert Hafke, Leiter der Hauptamtlichen Feuerwache, war bereits am vergangenen Dienstag ein Plakat an der Herforder Straße in Brand gesetzt worden.

Auch Sticker auf Plakat geklebt

»So etwas ist natürlich ärgerlich«, kommentiert CDU-Stadtverbandschef Martin Schuster die Brandstiftungen. Er ergänzt: »Für mich ist klar, dass derjenige, der das gemacht hat, sich tendenziell nicht bei der CDU zu Hause fühlt. Inwiefern aus den Taten eine politische Haltung abzuleiten ist, weiß man aber nicht.« Für Schuster habe diese Form der Sachbeschädigung aber eine ganz andere Qualität als Schmierereien auf Wahlplakaten.

Er berichtet in diesem Zusammenhang, dass bereits Mitte August ein großer Aufsteller der Christdemokraten im Steinmeisterpark mit Din A4 großen Stickern der dem rechten Spektrum zuzuordnenden Kleinstpartei »Der III. Weg« beklebt worden ist. Diese seien laut Schuster aber rasch entfernt worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Haydon seien die Fälle in Bünde bislang die einzigen im Kreisgebiet, bei denen Wahlkampfplakate angezündet wurden. Die Polizei ermittelt in der Sache und nimmt unter Telefon 05221/8880 Hinweise entgegen.

Anstelle der zerstörten CDU-Plakate haben übrigens bereits andere Parteien ihre Aufhänger an den Laternenmasten an der Holser Straße angebracht.

Startseite