1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Wiebke und Paula sind meisterlich

  8. >

13-Jährige aus Bünde gewinnt den Vierkampf beim Turnierhundsport

Wiebke und Paula sind meisterlich

Bünde (WB). Neue Deutsche Meisterin im Turnierhundsport ist die 13-jährige Wiebke Peitzmeier vom Hundesportclub Bünde. Sie gewann in ihrer Leistungsklasse im Vierkampf mit ihrer Hündin Paula.

Wiebke Peitzmeier aus Bünde und ihre Hündin Paula haben in ihrer Leistungsklasse den Meistertitel geholt. Foto:

Am letzten Wochenende wurden im westfälischen Weeze die deutschen Meisterschaften im Turnierhundsport (THS) ausgetragen. THS ist »Leichtathletik mit Hund«, wobei die bekanntesten Disziplinen der Geländelauf und der Vierkampf sind. Der Vierkampf setzt sich aus Gehorsam, Hindernislauf, Slalomlauf und der Bewältigung einer Hürdenstrecke zusammen. Die sportliche Fitness, der Spaß und die Harmonie zwischen Mensch und Hund stehen dabei im Vordergrund.

Start in der Jüngstenklasse

Wiebke Peitzmeier ist mit ihren gerade mal 13 Jahren in der Jüngstenklasse gestartet. Ihre Hündin Paula (vier Jahre) ist kein Rassehund und wurde ausschließlich von Wiebke ausgebildet. Unterstützt wurde sie dabei von den Ausbildern ihres Heimatvereins HSC Bünde in Ennigloh.

Im zweiten Jahr in diesem Sport konnte Wiebke somit bereits den Sieg bei der Landesmeisterschaft im Juni und dem Sieg bei der Bundessiegerprüfung auf ihrem Konto verbuchen. Der krönende Abschluss dieses Sportjahres war jetzt der Sieg bei der Deutschen Meisterschaft: Mit 50 (von 60) Punkten im Gehorsam, drei perfekten Laufdisziplinen und einer Gesamtpunktzahl von 264 erreichten Wiebke und Paula ein hervorragendes Ergebnis.

Verein unterstützt bei Ausbildung

Der Hundesportclub Bünde unterstützt dieHundehalter bei der Ausbildung ihrer Welpen. »Auf einer eingezäunten Welpenwiese«, so steht auf der Homepage, »kann der junge Hund einmal in der Woche spielerisch den Umgang mit Gleichaltrigen lernen. Durch Sozialisierungsspiele und erste Übungen lernt der Hund die Welt unter Aufsicht und voller Sicherheit kennen. Dabei wird der Mensch Ansprechpartner bei auftretenden Ängsten und ruhiger Führer in unbekannten Situationen.«

Startseite