1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Woolworth in Bünde öffnet am 4. Juni

  8. >

Rossmann plant Einzug ins Kaufhaus „Die alte Ort“ für Ende August – Wer folgt auf C&A?

Woolworth in Bünde öffnet am 4. Juni

Bünde (WB). Was lange währt, wird endlich gut: Die Kaufhauskette Woolworth will ihren Standort an der Bünder Bahnhofstraße am 4. Juni wieder eröffnen. Und auch die Drogeriekette Rossmann hat jetzt mitgeteilt, wann ihre Filiale im Gebäudekomplex „Die alte Ort“ an den Start gehen soll.

Daniel Salmon

Die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung der Bünder Woolworth-Filiale am 4. Juni laufen auf Hochtouren. Foto: Daniel Salmon

Seit einigen Tagen herrscht reger Betrieb im Herzen der Bünder City. Das Woolworth-Logo ziert bereits die Fassade des Kaufhauses. Mitarbeiter stapeln Kartons in den Ladenräumen, verstauen Waren, dazwischen flitzen Handwerker durch die Gänge, bereiten alles für die geplante Wiedereröffnung vor. Am 30. April hatte der Immobilieninvestor Amandla die Räume an Woolworth übergeben. Wir sind froh, dass es endlich los geht. Es hat ja auch lange genug gedauert“, sagt Unternehmenssprecher Roland Rissel. Ursprünglich hätte die Bünder Filiale bereits im Februar wieder in Betrieb gehen sollen , knapp ein Jahr nach der sanierungsbedingten Schließung. Aber Probleme und Verzögerungen beim Baufortschritt an dem stadtbildprägenden Gebäude und schließlich die Corona-Krise machten diese Pläne zunichte.

Rossmann öffnet am 29. August

Gleichwohl betont Rissel, dass der Standort Bünde von Woolworth nie infrage gestellt wurde. „Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass alles schneller geht. Die massiven Verzögerungen waren ärgerlich. Aber für uns war klar, dass wir wieder aufmachen werden, wenn ein Ende der Bauarbeiten absehbar ist.“ Die Corona-Pandemie werde auf jeden Fall Einfluss auf die Umstände der Wiedereröffnung haben, so der Woolworth-Sprecher. „Es werden Abstands-, Hygiene- und Zugangsregeln gelten. Rund 80 Kunden können sich maximal gleichzeitig im Laden aufhalten“, erklärt Rissel.

Knapp drei Monate nach Woolworth wird mit Rossmann dann ein weiterer Ankermieter in „Die alte Ort“ einziehen. Die Neueröffnung sei für den 29. August geplant, wie ein Rossmann-Sprecher mitteilt. Der bisherige Standort der Drogeriekette in der Eschstraße 33 werde im Rahmen des Umzugs dann geschlossen. Das dort eingesetzte elfköpfige Mitarbeiter-Team ziehe geschlossen mit um.

Arbeiten im Plan

Wie berichtet, soll die millionenschwere Sanierung des Kaufhauskomplexes im Spätsommer komplett abgeschlossen sein . „Wir gehen davon aus, das dann wirklich alles fertig ist. Derzeit kommen wir gut voran, liegen im Plan“, sagt Amandla-Geschäftsführer Lars Esser-Carius, der mit der modernen Optik des ehemals als Betonklotz verschrieenen Gebäudekomplexes mehr als zufrieden ist: „Das wertet die ganze Innenstadt auf“, ist er überzeugt. Neben Woolworth, Rossmann und dem Sportstudio „All Inclusive Fitness“ wird auch die Bünder Stadtverwaltung rund 1200 Quadratmeter in dem Gebäude (insgesamt 8400 Quadratmeter Nutzfläche) beziehen. Ein Fragezeichen steht noch hinter der Fläche, die eigentlich der Bekleidungskette C&A zugedacht war. Das Unternehmen hatte im vergangenen Oktober überraschend seinen Rückzug aus Bünde verkündet .

Verhandlungen laufen

Für rund 1500 Quadratmeter sucht Amandla derzeit einen Nachmieter. Gespräche mit mehreren Interessenten laufen laut Lars Esser-Carius, der sich am liebsten einen Lebensmittelmarkt als neuen Mieter wünscht. „Aber eine Teilung der Fläche und somit mehrere Mieter wären ebenfalls denkbar“, so der Amandla-Chef, der in der Sache aber keinen Zeitdruck verspürt: „Wenn das Gebäude fertig ist, die Flächen aber noch nicht vermietet sind, dann ist das halt so.“

Startseite