1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Buende
  6. >
  7. Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Herford

  8. >

Inzidenzwert liegt bei 168,4 – zwei Männer (80 und 90) sterben an Virus

Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Herford

Herford

Im Kreis Herford sind von Donnerstag auf Freitag 89 neue Corona-Fälle hinzugekommen. Insgesamt sind 9.760 bestätigte Infektionen bekannt. Davon gelten 8.795 als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 803 aktuell bestätigte Fälle. Der Inzidenzwert liegt bei 168,4

wn

Der Inzidenzwert im Kreis Herford liegt am Freitagnachmittag bei 168,4. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dp

Insgesamt haben sich seit Anfang Februar 1.676 Menschen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben, mit einer Mutationsvariante des Corona-Virus infiziert. Davon sind aktuell noch 579 Menschen infiziert. Bis auf drei Fälle der südafrikanischen Mutation und einen Fall der brasilianischen Mutation handelte es sich dabei um die britische Mutation.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (266), Spenge (30), Bünde (146), Löhne (152), Vlotho (43), Enger (49), Rödinghausen (17), Hiddenhausen (71) und Kirchlengern (29).

Von Donnerstag auf Freitag gibt es zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Dabei handelt es sich um einen 80-jährigen Mann aus Herford und einen 90-jährigen Mann aus einer Pflegeeinrichtung in Spenge. Im Kreis Herford gibt es insgesamt 162 Todesfälle, wobei 142 an Corona und 20 mit Corona gestorben sind.

Situation in den Krankenhäusern: Derzeit werden 45 Patientinnen und Patienten mit einer COVID-19-Infektion stationär in den Krankenhäusern behandelt (davon 31 mit Wohnsitz im Kreis Herford).

Hiervon werden 11 Patienten intensivmedizinisch betreut, acht davon müssen beatmet werden. (Anm. Da in den Krankenhäusern des Kreises Herford Patienten aus unterschiedlichen Kreisen und Städten der Region behandelt werden, können mitunter die vom Kreis Herford gemeldeten stationären Patientenzahlen von denen der Krankenhäuser abweichen).

Situationen in den Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe: Derzeit gibt es in 12 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. Insgesamt sind 9 Bewohnern und 17 Beschäftigte infiziert, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben. 5 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Situation an den Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Herford: Insgesamt sind im Kreisgebiet 143 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrkräfte infiziert. Die Infizierten verteilen sich auf 58 Schulen im Kreisgebiet.

In 21 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 22 Kindern und drei Infektionen beim Kita-Personal.

Startseite