1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Corona reißt Loch in die Blitzer-Kasse

  8. >

Statistik 2021: Einnahmen aus Verwarn- und Bußgeldern im Kreis Herford um 50 Prozent eingebrochen

Corona reißt Loch in die Blitzer-Kasse

Herford

Blitzer sind eigentlich eine sichere Einnahmequelle für den Kreis Herford. Doch Corona hat ein fettes Loch in die Verwarn- und Bußgeld-Kasse gerissen. Nur gut zwei Millionen Euro hat die Behörde 2021 „verdient“. Eingeplant war im Haushalt das Doppelte.

Von Moritz Winde

Dieser Blitzer an der Mindener Straße ist eine von 19 stationären Tempoüberwachungsanlagen im Kreis Herford. Foto: Moritz Winde

Doch von den angepeilten 4,1 Millionen Euro ist man kilometerweit entfernt. An den 19 stationären Blitzanlagen zwischen Spenge und Vlotho kam es gerade einmal zu 14.200 Verstößen bei etwa 11,5 Millionen überprüften Fahrzeugen. Der Goldesel mit 8607 Schnappschüssen steht an der Herforder Umgehungsstraße, Schlusslicht im Ranking ist der Starenkasten an der Kreuzung Wertherstraße/Westerenger Straße in Enger, der lediglich 15 Mal auslöste.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE