1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Corona: wieder vier Todesfälle im Kreis Herford

  8. >

Aktuell sind 9229 Menschen infiziert

Corona: wieder vier Todesfälle im Kreis Herford

Kreis Herford

Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben sind, hat sich im Kreis Herford erneut erhöht. Es gibt vier weitere Todesfälle aus Bünde, Kirchlengern und Vlotho, teilt die Kreisverwaltung mit.

So verteilen sich die 9229 akuten Infektionen auf das Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Bei den Verstorbenen handelt es sich um einen 101-jährigen Mann aus Kirchlengern, einen 86-jährigen Mann aus Vlotho sowie um zwei 90-jährige Frauen aus Bünde. Damit sind im Kreis Herford bislang 286 Menschen an und mit Covid-19 gestorben.

Außerdem teilt die Kreisverwaltung mit, dass im Kreisgebiet seit Dienstag  1.095 neue Infektionen registriert worden sind. Damit gibt es aktuell insgesamt 9.229 Infizierte. Im Verlauf der Pandemie haben sich bislang kreisweit 49.969 Personen infiziert, davon gelten 40.454 als genesen. Der gemeldete Inzidenzwert liegt bei 1.428,5.

Krankenhäuser im Kreis melden 65 Covid-Patienten

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (1.858), Herford (2.612), Hiddenhausen (688), Löhne (1.609), Rödinghausen (343), Kirchlengern (620), Spenge (390), Enger (567) und Vlotho (542).

65 Patientinnen und Patienten werden gegenwärtig wegen Covid-19 stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Zwei Personen werden intensivmedizinisch behandelt, eine davon ist beatmungspflichtig. Insgesamt befinden sich derzeit 104 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes.

Startseite
ANZEIGE