1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Demenz am eigenen Leibe erfahren

  8. >

Im Haus der Kulturen in Enger können Interessierte an einem Simulator Einschränkungen nachempfinden

Demenz am eigenen Leibe erfahren

Enger

Wie fühlt sich ein an Demenz erkrankter Mensch, wenn er Knöpfe öffnen, Messer und Gabel bedienen oder den Tisch decken soll? Das können die Besucher des Hauses der Kulturen (HdK) in der kommenden Woche herausfinden.

Von Ruth Matthes

Kordula Schimke versucht im Simulator spiegelverkehrt mit Messer und Gabel zu hantieren. Sozialarbeiter Rolf Seele mit Kittel und Handschuhen und Traugott Pfaff stehen ihr zur Seite. Foto: Ruth Matthes

Dort besteht von Montag, 23. August, bis Freitag, 27. August, jeweils von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, einen Demenzsimulator zu nutzen. „Der Simulator ‚Hands-on Dementia‘ des Demenzverbundes im Kreis Herford ist ein interaktiver Weg, die kognitiven Einschränkungen und ihre Folgen zu begreifen“, sagt Traugott Pfaff vom Generationen-Treff Enger (GTE), der den Parcours in Kooperation mit dem HdK und dem städtischen Sozialarbeiter Rolf Seele nach Enger geholt hat. Zuletzt war er in Hiddenhausen zu Gast. Acht der 13 Stationen werden in Enger aufgebaut.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!