1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Die Meister der Obertöne singen in der Marienkirche

  8. >

Huun-Huur-Tu geben in Herford eines von zwei Deutschland-Konzerten 

 Die Meister der Obertöne singen in der Marienkirche 

Herford 

 Sie haben mit bekannten Musikern wie Frank Zappa und Johnny Guitar Watson zusammengearbeitet. Und sie können ihre  Biographie am 10. März um ein bedeutendes Kapitel ergänzen: Denn  an dem Tag  tritt die Band Huun-Huur-Tu  in der Herforder Marienkirche auf. 

Von Hartmut Horstmann

Die Meister der Obertöne: Die Musiker von Huun-Huur-Tu sind am 10. März in der Herforder Marienkirche zu erleben.  Sie geben dort  eines von zwei Deutschland-Konzerten.  Foto: Jaro Medien

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Vorverkauf (Gemeindebüro, heimische Buchhandlungen) hat begonnen.

Bei Huun-Huur-Tu handelt es sich um eine Band aus der russischen autonomen Republik Tuwa. Einem Fanpublikum bekannt wurden sie durch ihre Weiterentwicklung des tuwinischen Kehlkopfgesangs, den sie mit Instrumenten aus ihrer Heimat, aber auch mit  Gitarre oder Synthesizer ergänzen.

Im Mainstream sind sie  damit zwar nicht angekommen, aber das Interesse am Konzert mit den Meistern der Obertöne scheint groß. Nachdem er es bei Facebook angekündigt habe, hätten sich  in der ersten halben Stunde mindestens 20 Leute Karten reservieren lassen, sagt Presbyter Günter Scheding. In Herford gibt die Band eines von zwei Deutschland-Konzerten.

Organisiert wird die Tournee von Ulrich Balß, den viele noch als früheren Vorsitzenden des Forums Enger kennen. Heute lebt er in Bremen und veröffentlicht in seinem Verlag „Jaro Medien“ vor allem Weltmusik und Jazz. Über die Menschen und die Kultur der unabhängigen Republik Tuwa, an der Grenze zur Mongolei, hat er ein Buch herausgebracht, das ebenfalls in seinem Verlag erschienen ist. Es trägt den Untertitel: "Eine Reise zu Nomaden, Musikern und Schamanen." 

Startseite
ANZEIGE