1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. 10.000 Euro fürs Kinderhospiz

  8. >

Alligator Farbwerke spenden – auf Weihnachtspräsente verzichtet

10.000 Euro fürs Kinderhospiz

Enger/Bielefeld(WB). Die Firma Alligator und deren Kunden haben auch 2020 auf Weihnachtspräsente zugunsten einer Spende in Höhe von 10.000 Euro an das Kinder- und Jugendhospiz Bethel verzichtet.

Alligator-Geschäftsführer Rainer Brandhorst (2. von rechts), Matthias Timmer Prokurist und kaufmännischer Leiter (1. von links), sowie Oliver Kaap Prokurist und Verkaufsleiter Nord/West (1. von rechts) überreichten den symbolischen Scheck an Reinhard Elbracht (2. von links) von der Spendenabteilung der Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Foto:

Schon in den vergangenen Jahren haben die Alligator Farbwerke in Enger Hilfsprojekte unterstützt – durch das Verschenken von Aktion-Mensch-Losen an die Mitarbeiter zu Weihnachten. „2019 haben wir uns firmenintern die Frage gestellt, ob wir nicht dort unterstützen wollen, wo es wirklich absolut notwendig ist“, berichtet Geschäftsführer Rainer Brandhorst. Nachdem er einen Fernsehbeitrag gesehen hatte, der auf die prekäre finanzielle Lage in Hospizen aufmerksam machte, war die Idee geboren, in diesem Bereich tätig zu werden. Die Übergabe der Spende erfolgte am 20. Oktober bei Alligator im Werk.

Bereits in den beiden Vorjahren hatte das Unternehmen die Institution gemeinsam mit seinen Kunden unterstützt.

Unterbringung der Angehörigen

Das Kinder- und Jugendhospiz in Bielefeld wurde 2012 eröffnet. Es bietet Platz für zehn Kinder samt deren Familien. Zwar wird der Aufenthalt der Kinder und Jugendlichen von Kranken- und Pflegekassen übernommen, nicht jedoch die Unterbringung der Angehörigen. Diese wird ausschließlich mittels Spenden finanziert.

Das Kinder- und Jugendhospiz ist nicht nur ein Ort der letzten Lebensphase. Es dient den Familien auch als Rückzugsort, um neue Kraft und Mut zu schöpfen.

Startseite