1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Adventsbummel startet am Freitag in Enger

  8. >

Weihnachtsmarkt an der Stiftskirche war zweimal wegen Corona ausgefallen - drei Tage Programm

Adventsbummel startet am Freitag in Enger

Enger

Zwei Jahre lang haben die Engeraner auf den Adventsbummel verzichten müssen, jetzt laden Kaufmannschaft und Kultur- und Verkehrsverein wieder zum adventlichen Beisammensein rund um die Stiftskirche ein.

Nach zwei Jahren Auszeit findet ab diesen Freitag endlich wieder der Adventsbummel in Enger an der Stiftskirche statt. Foto: Daniela Dembert

Los geht es am Freitag, 25. November, um 16 Uhr. „Wir freuen uns, in diesem Jahr wieder das schöne Ambiente um die Kirche herum für unser Hüttendorf nutzen zu können“, sagt Olaf Schierholz, Sprecher des Organisationskreises.

Für gutes Wetter sei gesorgt und es gebe von offizieller Seite keine coronabedingten Einschränkungen. Zahlreiche Vereine sind wieder mit von der Partie, die Grundschulen unterstützten aus Bauchläden heraus tatkräftig den Losverkauf für die Tombola der Kaufmannschaft. Kunsthandwerkliche Angebote sind ebenso vertreten wie diverse kulinarische Schmankerl.

Um 16.30 Uhr startet der Altstädter Bläserkreis das Bühnenprogramm und rahmt die offizielle Eröffnung um 17 Uhr musikalisch ein. Um 19 Uhr lädt die Kirchengemeinde zu einer musikalischen Andacht, die vom Widukind-Chor mitgestaltet wird. „Wir haben an allen vier Adventssonntagen Andachten unter dem Motto ‚Zuversicht‘ geplant, bei denen es verschiedene musikalische Beiträge gibt. Dass gleich die erste mit einem 80 Stimmen starken Chor startet, freut uns natürlich sehr“, sagt Pastor Eckardt Koch, der die Andacht hält.

Trio Infernale

Und auch außerhalb der Kirche winkt schon am Eröffnungstag „eine kleine Sensation“, wie Olaf Schierholz ankündigt. Die Engeraner Kultband Trio Infernale sorgt ab 20 Uhr neben nostalgischen Momenten vor allem für jede Menge Spaß.

Keine Rodelbahn

Auf die Rodelbahn wird in diesem Jahr allerdings verzichtet. „Das können wir aus ökologischer Sicht einfach nicht mehr vertreten“, begründet Schierholz. Stattdessen wird am Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Herford zu kostenlosen Kutschfahrten eingeladen.

Freuen sich, endlich wieder zum Adventsbummel einladen zu können: Pastor Eckardt Koch (von links), Elektra Brakensiek (Kaufmannschaft), Daniela Dembert (Kultur- und Verkehrsverein) und Olaf Schierholz (Kaufmannschaft). Foto:

Samstag

Am Samstag öffnet der Markt um 15 Uhr. Gelegenheit, die Geschäfte der Innenstadt zu besuchen, gibt es an diesem Tag bis 18 Uhr. Ab 20 Uhr treten „Hinz hoch drei“ mit einem launigen Mix aus Popmusik und Weihnachtssongs an.

Sonntag

Am Sonntag öffnen die Geschäfte ihre Türen von 13 bis 18 Uhr für Kunden, um 14 Uhr beginnt das Markttreiben im Hüttendorf. Um 17 Uhr wird der Weihnachtsmann erwartet, der mit einem Sack voller kleiner Überraschungen für die Kinder anreist.

Große Tombola

Um 19 Uhr steht mit der Ziehung der Tombola-Gewinner das große Finale des Adventsbummels an. „In diesem Jahr haben wir fünf Hauptpreise zu verlosen, darunter auch zwei ‚Golden Seats‘ für einen Auftritt der Ehrlich Brothers sowie 40 weitere tolle Sachpreise“, so Schierholz.

Lose gibt es schon jetzt in den Engeraner Geschäften sowie während des Adventsbummels bei den Bauchladenverkäufern und an der Hütte der Kaufmannschaft. Der Reinerlös kommt den Engeraner Grundschulen zugute.

Startseite
ANZEIGE