1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Am Morgen ist der Sprinter weg

  8. >

Autoknacker stehlen Mercedes-Transporter vom Betriebshof des Küchenherstellers Annex

Am Morgen ist der Sprinter weg

Enger (WB). Als Ralf Finkemeyer am Mittwochmorgen zum Dienst kommt, traut er seinen Augen nicht. Sein Mercedes-Sprinter ist weg – offenbar vom Betriebshof an der Opferfeldstraße 37 in einer Nacht- und Nebelaktion gestohlen.

Moritz Winde

Wo ist dieser Mercedes-Sprinter? Der Wagen wurde in der Nacht zu Mittwoch gestohlen. Foto:

»Das macht mich fürchterlich wütend«, schimpft der Geschäftsführer des Küchenmöbelherstellers Annex.

Besonders bitter: Das wertvolle Fahrzeug mit dem Kennzeichen HF-AX 1001 wurde erst vor eineinhalb Jahren gekauft. »Der Motor hat keine 45.000 Kilometer gelaufen. Ich habe damals 60.000 Euro für den Wagen bezahlt. Er ist in einem sehr guten Zustand«, sagt der 58-Jährige.

Gelände ist nicht videoüberwacht

Das Bemerkenswerte an dem Auto: Es handelt sich nicht um einen handelsüblichen 3,5-Tonnen-Sprinter, sondern um ein spezielles Modell, das zwei Tonnen Gesamtgewicht mehr auf die Waage bringt. Auffällig ist die große Werbeaufschrift sowie der graue Rand des Kastenwagens. »Den bekommt man nicht so einfach weg«, sagt Ralf Finkemeyer.

Wer ist für den Diebstahl verantwortlich, den der Unternehmer nach eigenen Angaben bei der Polizei angezeigt hat? »Ich habe in der Nachbarschaft herumgefragt. Aber niemandem ist etwas Verdächtiges aufgefallen.« Als der letzte der zehn Mitarbeiter am Dienstag um 17 Uhr den Betrieb verlassen hat, habe der Mercedes noch auf dem Hof gestanden – wie immer vollgetankt. Am Mittwoch um 7.30 Uhr sei der Wagen dann nicht mehr da gewesen.

Dabei ist das Unternehmen, das 1993 gegründet wurde und sich auf die Produktion von Massivholzmöbeln spezialisiert hat, auf das Fahrzeug angewiesen. Finkemeyer: »Damit fahren unsere Monteure zu den Kunden. Jetzt müssen wir uns um Ersatz kümmern.« Der Annex-Hof ist frei zugänglich, eine Überwachung mit Videokameras gibt es (noch) nicht.

Startseite