1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Die Vorfreude steigt

  8. >

Schützengesellschaft Enger feiert Biwak mit 100 Personen – Schützenfest im Juli

Die Vorfreude steigt

Enger (WB). Auf das bevorstehende Schützenfest hat sich die Schützengesellschaft Enger mit dem Biwak eingestimmt. Die eigentliche Abnahme von Residenzen und Quartieren bleibt allerdings dem Ausritt, der am 24. Juni veranstaltet wird, vorbehalten.

Thomas Meyer

Eike Pakendorf, Nicole Eimler, Axel Vollmer, Lars Kettler, Jürgen Uppenbrock und Oberst Hans-Hermann Ebmeyer freuen sich auf das Schützenfest am ersten Juli-Wochenende in Enger. Zur Einstimmung haben sie ein Biwak gefeiert. Foto: Thomas Meyer

Im Gegensatz zum traditionsreichen Ausritt ist das Biwak bei den Engeraner Schützen eine recht neue Erfindung. Es ersetzt die bisherigen Einstimmungsfeierlichkeiten: das Bruchfest, das Burgfest und das Mühlenfest der drei Kompanien. »Seit dem Jubiläumsschützenfest feiern alle Kompanien gemeinsam – und das kommt hervorragend an«, sagte Hans-Hermann Ebmeyer, Oberst der Engeraner Schützen.

Kompanien rücken zusammen

Aufgrund der zwar noch soliden, aber eben nicht mehr so hohen Mitgliederzahlen wie einst, rücken die Kompanien enger zusammen und nehmen auch den Spielmannszug in ihre Mitte, dessen Mitglieder sich wiederum aus den Kompanien rekrutieren. Die Schützen würden das Biwak inzwischen für seine tolle Atmos­phäre schätzen.

Ist es doch im Schützenwäldchen vor dem Schießstand, sozusagen im Zentrum zwischen Bruch, Burg und Mühle, ideal gelegen. 100 Mitglieder der Schützenkompanie fanden sich daher am vergangenen Wochenende in Zivilkleidung ein.

Fleißige Helfer

Der Thron – das sind vor allem Seine Majestät Lars Kettler und Ihre Majestät Marleen Eimler, die jugendlichen Schwung ins Schützenbataillon und das ganze Schützenvolk bringen – hatte reichlich spendiert und auch die Kompaniemitglieder hatten im Vorfeld fleißig geholfen.

Das bevorstehende Schützenfest am ersten Juli-Wochenende verspricht ein breit gefächertes Programm, mit der »Grün-Weißen Nacht« am Samstag, die musikalisch von der Band »Nightlife begleitet wird, einem Kinderfest, dem Lunapark und dem Großen Zapfenstreich mit Feuerwerk am Sonntag sowie dem Königsschießen am Montag. Festmärsche durch die Stadt mit den eigenen Spielleuten und dem Feuerwehrmusikzug Wietersheim-Leteln dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Startseite