1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Einheimische Bäume im Kleinformat

  8. >

Bonsai-Schule Enger feiert 40-jähriges Bestehen – Versandhandel seit 1995 – 200 Arten im Angebot

Einheimische Bäume im Kleinformat

Enger

Bonsai sind faszinierende Abbilder ihrer großen und stattlichen Artgenossen in freier Natur. Im asiatischen Raum werden die Miniaturgewächse seit mehr als 1000 Jahren kultiviert, in Enger ist die professionelle Zucht seit mittlerweile 40 Jahren vertreten. Am Samstag, 5., und Sonntag, 6. März, feiert die Bonsai-Schule Enger in der Feldstraße von 9 bis 18 Uhr ihren runden Geburtstag mit besonderen Angeboten und Aktionen. Zu Gast ist Bonsaizucht-Urgestein Udo Fischer, der über Zucht und Gestaltungsmöglichkeiten informiert.

Von Daniela Dembert

Klein und groß: Eines Tages wird die kleine Kornelkirsche in Michaela Piepers Händen vielleicht auch so stattlich wie ihr nebenstehender Artgenosse. Schön blühen können beide. Foto: Daniela Dembert

Dass aus der konventionellen Baumschule ein Fachunternehmen mit bundesweitem Einzugsgebiet wurde, ist der Vision ihres Gründers Hermann Pieper zu verdanken. Den Gärtnermeister reizte das Kultivieren der Baumminiaturen weit mehr als die regional übliche Baumschularbeit. Als er 1979 gemeinsam mit Ehefrau Michaela die Baumschule auf drei Hektar Land eröffnete, war das Gelände bis auf ein kleines Privathaus noch unbebaut. Ihr Mann habe damals eine wegweisende Idee gehabt, erzählt Michaela Pieper: „Er sagte: Wenn die Japaner einheimische Bäume als Minis züchten, können wir das mit unseren heimischen Gehölzen auch.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE