1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Engeraner (89) ist das 136. Corona-Opfer

  8. >

Sieben neue Infektionen mit der britischen Corona-Mutante im Kreis Herford

Engeraner (89) ist das 136. Corona-Opfer

Herford (WB/ptr)

Ein 89-jähriger Mann aus einer Pflegeeinrichtung in Enger ist das nächste Corona-Opfer. Die Gesamtzahl der Toten in Verbindung mit dem Coronavirus stieg am Donnerstag auf 136.

 

Diese Graphik zeigt das Infektionsgeschehen im Kreis Herford und die Verteilung der Infizierten, Genesenen und der Todesfälle auf die einzelnen Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

Der Inzidenzwert ging leicht zurück auf einen Wert von 59,9 (Vortag: 60,7). 24 neue Corona-Infektionen meldete der Kreis Herford, darunter sind 7, die auf die britische Mutation des Virus zurückzuführen sind.

Mittlerweile haben sich damit 58 Menschen, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben, mit der britischen Mutation des Coronavirus infiziert. Von den sieben neuen Fällen sind vier dem Wittekindshof in Enger zuzuordnen. Seit dem Wochenende sind dort damit nun 24 Infektionen mit der Mutation nachgewiesen worden.

Alle Bewohner*innen des Hauses befinden sich nach wie vor in der Einrichtung in Quarantäne. Alle Kontaktpersonen wurden kontaktiert. Der Wittekindshof in Enger ist einer von zwei Hotspots im Kreis Herford, wenn es um die britische Corona-Mutante geht: Zuvor war bereits die Spenger Kita „Taka-Tuka-Land“ stärker betroffen gewesen, hier hat es bislang 14 Fälle gegeben.

Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Herford 7273 bestätigte Infektionen registriert worden. In 6923 Fällen gelten die betroffenen Personen als genesen.

Aktuell gibt es kreisweit 214 Corona-Infektionen (Vortag: 197). Die infizierten Personen verteilen sich auf Herford (50), Hiddenhausen (14), Bünde (28), Kirchlengern (18), Rödinghausen (17), Enger (39), Spenge (21), Vlotho (10) und Löhne (17).

In den Krankenhäusern werden derzeit 21 Patient*innen mit einer Covid-19-Infektion stationär behandelt (davon 14 mit Wohnsitz im Kreis Herford). 7 Patient*innen müssen intensivmedizinisch betreut werden, 4 davon sind beatmungspflichtig.

9 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe melden bestätigte Corona-Fälle: 27 Bewohner*innen/Patient*innen und 11 Beschäftigte haben sich infiziert. 6 weitere Beschäftigte sind (ohne Infektion) in Quarantäne.

Auch an 5 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Betroffen sind 6 Kinder und ein Mitglied des Kita-Personals. Bei den Schulen melden 7 Einrichtungen Corona-Fälle: 7 Schüler*innen haben sich angesteckt.

Startseite