1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Fensterrahmen illegal am Friedhof Dreyen entsorgt

  8. >

Aufmerksamer Leser meldet wilden Müll – Stadt Enger räumt sofort auf

Fensterrahmen illegal am Friedhof Dreyen entsorgt

Enger (WB/KaWe)

Ein aufmerksamer Leser dieser Zeitung hatte bereits am Montag illegal entsorgte Fensterrahmen am Friedhof in Dreyen und 200 Meter Luftlinie entfernt in der Straße Zum Niedernfeld gesichtet. Direkt informierte er neben dieser Zeitung auch die Stadt Enger. Noch am selben Tag haben Mitarbeiter des Bauhofes die Fensterrahmen entsorgt.

wn

Wer wilden Müll wie auf diesem Symbolfoto entsorgt und erwischt wird, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen. Foto: Gebhard

Gerd Althoff, Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Enger, appelliert: „Wer etwas beobachtet hat, sollte sich bei uns melden.“ Gerade bei Fensterrahmen ließen sich vielleicht schnell Rückschlüsse auf den Verursacher ziehen. „Je nach Einzelfall können für das illegale Entsorgen von Unrat in der Umwelt bis zu 50.000 Euro fällig werden. Das sieht der Bußgeldkatalog des Landes NRW vor“, ergänzt der Fachbereichsleiter.

Durch wilden Müll entsteht Schaden – ökologischer und ökonomischer – der letztlich von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen wird. „Bei den vielen Möglichkeiten, (Sperr-) Müll legal und kostengünstig, oft sogar kostenlos, zu entsorgen, sind wilde Müllkippen in der Landschaft einfach unverständlich“, heißt es auf der Homepage der Stadt.

Wer wilden Müll entdeckt, sollte sich an die Stadt wenden. Folgende Infos sind wichtig: Was wurde entsorgt? Besteht eine akute Gefahr für die Umwelt? Eine Ortsangabe. Und: Wurde der Verursacher beobachtet? Ist ein Kfz-Kennzeichen bekannt? Der Person, die eine wilde Müllkippe meldet, entstehen keine Kosten. Über die neue Abfall-App „Abfallkalender Enger“ kann man einfach illegale Müllentsorgung mit einer besonderen Funktion melden.

Kommentar

Vorbildlich: Noch an dem Tag, an dem ein aufmerksamer Bürger der Stadt Enger die illegal entsorgten Fensterrahmen in Dreyen gemeldet hat, war der Bauhof aktiv und hat den Unrat beseitigt. Gerade in der Ferienzeit vielleicht keine Selbstverständlichkeit.

Wer wilden Müll entdeckt, sollte sich immer an die Kommune wenden. Genauso auch diejenigen, die einen Hinweis auf den Verursacher geben können. Gerade bei diesen Fensterrahmen könnte wohl jemand eine Idee haben, woher sie stammen.

Startseite
ANZEIGE