1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Hilfe für herrenlose Tiere in Rumänien

  8. >

„Hundegruppe für Groß und Klein“ sammelt in Enger und Spenge Spenden

Hilfe für herrenlose Tiere in Rumänien

Enger/Spenge (WB)

Die „Hundegruppe für Groß und Klein“ ist ein wirklich bunter Haufen. Ihr gehören Besitzerinnen und Besitzer von Hunden verschiedenster Rassen an. Sie alle eint die Liebe zum „besten Freund des Menschen“. Diese ist auch der Antrieb für die lose organisierten Mitglieder, in der Vorweihnachtszeit Spenden zu sammeln für Hunde, denen es nicht so gut geht wie den eigenen.

Daniela Dembert

In der „Hundegruppe für Groß und Klein“ fühlen sich verschiedenste Rassen wie Bernhardiner, Huskys oder Labradore, aber auch Mischlinge pudelwohl. Foto: Privat

500 Euro haben die Hundefreunde dieses Facebook-Netzwerks jetzt an die Tierschutzgruppe Herzensmenschen gespendet, die sich unter anderem um Hunde in einem rumänischen Tierheim kümmert. „Lara Josting betreut das Projekt. Bei ihr können wir uns sicher sein, dass jeder Cent bei den Tieren ankommt. Sie hält unsere Gruppe mit Fotos und Berichten immer auf dem Laufenden“, erzählt Diana Wieczorek aus Westerenger. Sie hat die Hundegruppe mit mittlerweile etwa 40 Mitgliedern 2019 als Verabredungsplattform für gemeinsame Spaziergänge ins Leben gerufen.

Das gesammelte Geld soll für die Versorgung eines verletzten Tieres sowie die Kastration von Straßenhunden genutzt werden, denn in Rumänien gebe es immer noch zu viele Hunde, die ein herrenloses Leben auf der Straße fristen. „Lara kümmert sich auch um die Vermittlung von Tieren in liebevolle Hände nach Deutschland“, so Wieczorek.

2019 hatte die Hundegruppe für Groß und Klein eine Futterspende für das Tierheim Eichenhof in Vlotho organisiert. 2020 hat sich Gruppenmitglied Vera Fröhning einen besonderen Anreiz für die Spendenaktion überlegt: Unter allen Gebern wird ein von ihr handgezeichnetes Portrait des vierbeinigen Lieblings verlost, das sie nach Fotovorlage anfertigt. Auch besonders großzügigen Spendern soll durch dieses persönliche Geschenk ein Dankeschön entgegengebracht werden, haben Fröhning und Gruppenadministratorin Wieczorek beschlossen.

Bernhardiner, Terrier, Huskys, Golden Retriever, Labradore und Mischlinge fühlen sich in der Gruppe ebenso wohl wie ihre Herrchen und Frauchen, die bei ausgedehnten Spaziergängen oder kurzen, spontanen Gassigängen den Austausch unter Hundeliebhabern schätzen.

Wieczorek, die mit ihren beiden Jack-Russel-Terriern Casey und Sammy viele Gleichgesinnte gefunden hat, ist selbst beeindruckt von der Dynamik der Gruppe: „Mittlerweile sind richtige Freundschaften entstanden. Außerhalb der Coronazeit haben wir uns auch zu Kaffeetrinken und Geburtstagsfeiern getroffen.“

Aktuell beschränkten sich die Aktivitäten der Hundefreunde auf Märsche in Kleingruppen. Die Mitglieder kommen aus dem Kreis Herford und Bielefeld und sind bis zu dreimal täglich mit ihren Tieren unterwegs. Weitere Hundefreunde sind willkommen: „Bei Facebook sind wir eine öffentliche Gruppe und wir sind für alle Hunderassen offen“, betont Wieczorek.

Startseite
ANZEIGE