1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Kontaktverfolgung einfach per QR-Code

  8. >

Stadt Enger führt Luca-App ein – Stadtbücherei macht auch mit

Kontaktverfolgung einfach per QR-Code

Enger (WB)

Schnell einen QR-Code einscannen statt langwierige Zettelwirtschaft: In Enger können Bürgerinnen und Bürger ab sofort die Luca-App zur Erfassung ihrer Kontaktdaten nutzen statt ihre Daten in ein Formular einzutragen.

wn

Bürgermeister Thomas Meyer (links) und IT-Mitarbeiter Stefan Niermann (Stadt Enger) zeigen einen QR-Code für die Luca-App. Foto:

Mit dabei sind bis jetzt das Rathaus, die Wirtschaftsbetriebe und die Stadtbücherei.Auch bei Gremiensitzungen soll die App zum Einsatz kommen. Im Widukind-Museum, im Haus der Kulturen und im Gartenhallenbad kann die App ebenfalls genutzt werden, sobald die Einrichtungen wieder öffnen dürfen.

„Die Luca-App ist deutlich komfortabler für die Bürgerinnen und Bürger“, spricht Bürgermeister Thomas Meyer sich für die Nutzung der App aus. „Der Zugang zu den Einrichtungen wird vereinfacht, es müssen keine Kontaktformulare ausgefüllt werden und es fällt weniger Papiermüll an.“

Ziel der App ist es, Kontakte im Infektionsfall schnell und lückenlos nachzuverfolgen und das Infektionsgeschehen dadurch einzudämmen. Wenn ein registrierter Nutzer der Luca-App beispielsweise einen Termin im Rathaus hat, werden seine Daten durch den Scan des QR-Codes am Eingang automatisch erfasst.

Im Infektionsfall können diese Informationen dem Gesundheitsamt elektronisch übermittelt und dazu genutzt werden, die Kontakte des Infizierten nachzuvollziehen. Die Daten sind dabei verschlüsselt, so dass nur das Gesundheitsamt diese auslesen kann.

Wer die App nutzen möchte, kann sie unter www.luca-app.de herunterladen und muss sich vor der ersten Nutzung einmalig mit seinen Kontaktdaten registrieren.

Weitere Informationen zur Luca-App finden Interessierte auch auf der Internetseite der Stadt Enger .

Startseite