1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Musikvermittlung mit Humor

  8. >

Detmolder Kammerorchester gibt Theaterkonzert für Fünft- und Sechstklässler

Musikvermittlung mit Humor

Enger  (WB). 17 Musiker, ein Dirigent, zwei Solisten. Ehrfürchtige Stille herrscht in der Aula der Realschule Enger, bevor der erste Ton erklingt. Aber schon bald wird klar, hier ist auch ausgelassene Stimmung erlaubt.

Daniela Dembert

17 Musiker, ein Dirigent: Das Detmolder Kammerorchester gibt Realschülern der Klassen fünf und sechs einen Eindruck von Orchestermusik. Foto: Daniela Dembert

Das Detmolder Kammerorchester (DKO) war am Donnerstag zu Gast an der Bildungseinrichtung und hat 280 Schülern des fünften und sechsten Jahrgangs einen Einblick in die Welt der Orchestermusik gegeben. Musicalsongs, Arien und reine Orchesterstücke, beispielsweise aus der Zauberflöte, dem Zauberer von Oz und der West Side Story wurden eingebunden in eine Rahmenhandlung.

Rahmenhandlung

„Die ist unserem Dirigenten als roter Faden für die Kinder sehr wichtig“, sagt Max Gundermann vom Management der Sparte „Musikvermittlung“ des DKO. Langweilig und trocken soll es mit dem Orchester, das aus sehr vielen jungen Musikern zusammensetzt, nicht werden.

Dafür sorgt Dirigent Guido Mürmann schon gleich zu Beginn, als er die Kinder darüber abstimmen lässt, welche Fliege er zu diesem noblen Anlass denn nun tragen solle. Die Wahl fällt auf das Exemplar in schweinchenrosa. Die anderen werden unter den Kindern verteilt, damit auch im Zuschauerraum ein Hauch von Glamour einzieht.

Turbulenzen

„Wir möchten den Schülern Orchestermusik und Klassik näher bringen, auch wenn ihre Vorlieben vielleicht ganz andere sein mögen“, erklärt Gundermann. Wichtig für die Vermittlung ist Mürmann das Wecken von Verständnis für die Stimmung der Kompositionen. „Kennt ihr das, wenn man eigentlich genau weiß, was man will, das aber irgendwie noch nicht richtig klappt?“, fragt der Dirigent. Klar kennen die Schüler das! „Was braucht man da?“ - „Freunde“ lautet die postwendende Antwort der jungen Zuhörer.

Die Puppen Maria und Tony leben in unterschiedlichen Jahrmarktsbuden und himmeln einander aus der Ferne an. Als sie sich näher kommen, verlieben sie sich. Zu Turbulenzen kommt es als Tony seinen Marktwert erkennt und sich von anderen Frauen umschmeicheln lässt. Aber am Ende wird doch alles gut.

Mehrsprachig

Egal, ob auf deutsch, englisch oder französisch: Worum es in den Liedern von Sopranistin Irina Trutneva und Bariton Laurin Siebert geht, verstehen die Kinder in etwa, sie können es erfühlen.

2018 war das Detmolder Kammerorchester erstmalig zu Gast an der Realschule. „Das hat uns so gut gefallen, dass wir aus der Fachschaft Musik beschlossen haben, die Musiker wieder einzuladen“, sagt Musiklehrerin Birgit Wältring-Mertens.

Oper für alle

Zum einen gehe es um den Themenbereich Musiktheater, Oper und Operette, der Teil des Lehrplans sei, zum anderen um die Präsentation. „Die Schüler sollen ein Orchester unabhängig vom Elternhaus live erleben können“, sagt die Pädagogin.

Das, so Max Gundermann, sei auch eine der Intentionen des DKO. „Wir sind mit unseren Theaterkonzerten überall in Ostwestfalen-Lippe an Schulen unterwegs und bieten auch Familienkonzerte an, bei denen dann natürlich auch die Eltern ins Geschehen einbezogen werden.“

Startseite