1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Naturprojekt zum Zuschauen und Nachmachen in Enger

  8. >

Thomas Weigel hat an der Südstraße in Pödinghausen eine 30 Quadratmeter große Blumenwiese ausgesät

Naturprojekt zum Zuschauen und Nachmachen

Enger

Wer als Spaziergänger in Pödinghausen unterwegs ist, kennt es vielleicht: das Tal des Friedens. Es ist eine kleine Landparzelle in der Senke unterhalb des Golfclubs an der Südstraße. Gepachtet hat sie die Familie Weigel. Und deren Spross Thomas – vielen als Vogel-Experte im Enger Bruch bestens bekannt – hat dort ein neues Naturschutzprojekt gestartet.

Von Peter Monke

30 Quadratmeter von einer verfilzten Grasnarbe befreit, den Boden gelockert und dann Samen für eine bunte Blumenwiese voller heimischer Pflanzenarten ausgesät: Über diesen kleinen Steg will Thomas Weigel im Sommer ganz nah in sein Blütenmeer eintauchen und Insekten beobachten. Foto: Peter Monke

Alles fing mit der Idee an, im März für zwei bis drei Wochen ein Zelt im Tal des Friedens aufzustellen und einfach mal komplett in der Natur zu leben. Gesagt, getan. „Ich wollte die Zeit nutzen, um für meine Zusatzausbildung zum Natur- und Umweltpädagogen zu lernen. Hier hatte ich jede Menge Ruhe dafür“, sagt Thomas Weigel, der gerade sein Anerkennungsjahr als Sozialarbeiter in Bethel absolviert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE