1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. „Niemand will Enger zupflastern"

  8. >

Regionalplan: Grüne wollen Flächen streichen – CDU, SPD und FDP sehen Entwicklungsmöglichkeiten

„Niemand will Enger zupflastern"

Enger (WB)

Der Regionalplan-Entwurf sorgt in Enger für Kontroversen. Er regelt, wo bis 2040 Wohn- und Gewerbeflächen entstehen könnten. Dabei werden deutlich mehr Flächen ausgewiesen, als tatsächlich bebaut werden sollen. In einer Sondersitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Infrastruktur und des Umweltausschusses diskutierten die Mitglieder am Montag über die Inhalte, zu denen die Bezirksregierung noch bis zum 31. März Stellungnahmen annimmt.

Christina Bode

Diskussionen gab es vor allem darüber, ob alle angegebenen Flächen in dem Plan auftauchen müssen oder ob an einigen Stellen gestrichen werden könnte. Bei einem prognostizierten Einwohnerwachstum bis 2040 von 6,1 Prozent (1250 Personen) werden 86 Hektar Wohnbaufläche und 28 Hektar Wirtschaftsfläche angesetzt. Verwunderung gab es in der Runde vor allem darüber, dass Nachbarkommunen ähnlicher Größe lediglich sieben bis elf Hektar Wohnbaufläche einplanen und Enger so zu einem Eldorado für Investoren werden könnte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE