1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Online-Lesung zur Ukraine-Ausstellung

  8. >

Gerbereimuseum Enger verlegt Veranstaltung ins Netz

Online-Lesung zur Ukraine-Ausstellung

Enger (WB)

Eigentlich hätte an diesem Freitag in der Galerie des Gerbereimuseums im Rahmen der Ausstellung „Ukraine – Ansichtssachen“ eine Lesung und Buchpräsentation stattfinden sollen. Coronabedingt wird die Präsenzveranstaltung ins Internet verlegt.

wn

Kameramann und Techniker Miguel Bartelt Mercader und Autorin Eline Menke aus Rheda-Wiedenbrück bei den Aufnahmen für die Online-Lesung in der Galerie des Gerbereimuseums. Foto:

Lesung und Präsentation wurden vorproduziert. Sie sind ab 26. März, 19.30 Uhr, bei Youtube abrufbar.

„Es ist schade, dass uns so der unmittelbare Kontakt mit dem Publikum verloren geht“, bedauert Autorin Petra Bobbenkamp, deren Ehemann Thorsten Böckmann die Bilder gemalt hat, mit denen sich 23 Autoren auseinandergesetzt haben. Aber man habe mit dem Online-Format ein interessantes Ersatzangebot realisiert. „Das bietet nicht nur Texte, sondern auch einen Rundgang durch die Ausstellung“, verspricht der Künstler.

Acht Autoren haben ihre Texte im Gerbereimuseum vor der Kamera gelesen, fünf weitere haben zu Hause Videos aufgenommen. „So können sich auch diejenigen beteiligen, für die die Anreise nach Enger zu aufwendig gewesen wäre“, freut sich Michael Hellwig, Koordinator des Rumpelstilzchen-Projekts, von dem die Initiative für die Beteiligung am Literaturfestival „europa:westfalen“ ausgegangen ist. Zusätzlich haben Bobbenkamp und Hellwig neben eigenen Texten auch die von vier Kollegen gelesen. Abrufbar ist die Lesung ab Freitagabend im Netz . Die Ausstellung kann nach Anmeldung auf der Internetseite des Museums bis zum 25. April besucht werden.

Startseite