1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. SG Enger verschiebt Schützenfest auf September

  8. >

Generalversammlung erst später im Jahr

SG Enger verschiebt Schützenfest auf September

Enger (WB/rkl)

Die Schützengesellschaft von 1889 Enger vertagt ihr Schützenfest vom ersten Wochenende des Juli auf den 4. bis 6. September. „Leider hat sich die Corona-Lage nicht so positiv entwickelt, dass wir unseren gewohnten Termin einhalten können“, erklärte 1. Vorsitzender und Oberst Hans-Hermann Ebmeyer.

wn

Die Engeraner Schützen hoffen, im September durch die Straßen marschieren zu können. Foto: Thomas Meyer

Der Vorstand hofft nun, dass sich die Pandemie bis dahin so entwickelt hat, dass das Fest realisierbar ist. „Wie viele bis dahin geimpft sind, und ob das Fest dann in der gewohnten Form stattfinden kann, oder nur mit einer begrenzten Personenzahl und unter weiteren Auflagen, wird man sehen. Wir wollen auf jeden Fall kein Risiko eingehen und uns streng an die Regeln halten“, sagt Ebmeyer.

Der Vorstand habe bereits Verträge mit Kapellen geschlossen, die im September spielen sollen – „natürlich immer unter dem Vorbehalt, dass wir unser Fest feiern können“. Mit dem September-Termin habe man bereits in den 90er Jahren gute Erfahrungen gemacht. Damals lag das erste Juli-Wochenende ungünstig inmitten der Sommerferien.

Das Schützenfest noch einmal ausfallen zu lassen, sei für die SG keine Alternative. „Wir wollen versuchen, was möglich ist“, sagt Ebmeyer. „Und wenn es gar kein Fest geben darf, dann werden wir wenigstens irgendetwas für die Mitglieder auf die Beine stellen, ein Grillen zum Beispiel – was eben geht.“

Auch die Generalversammlung, die am 6. Februar stattfinden sollte, wird laut Vorstandsbeschluss zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, wie der 2. Vorsitzende, Andreas Grothaus mitteilt. „Alle Mitglieder werden über den neuen Termin rechtzeitig informiert“, verspricht er. Auch dann werde die Generalversammlung mit einem Hygienekonzept stattfinden.

Startseite