1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Spezialfahrzeug macht den Weg frei

  8. >

Vier Kilometer lange Ölspur legt Verkehr in Enger lahm

Spezialfahrzeug macht den Weg frei

Enger (WB)

Eine vier Kilometer lange Ölspur hat am Dienstagmittag den Verkehr in der Engeraner Innenstadt ins Stocken gebracht.

wn

Firma Stickelbroeck aus Bramsche entfernt die etwa vier Kilometer langen Ölspur, die sich unter anderem auf der Bahnhofstraße durch die Innenstadt zieht, mit einem Spezialfahrzeug.

Die Feuerwehr sicherte den betroffenen Bereich und kontaktierte die Firma Stickelbroeck aus Bramsche, die sich mit ihrem Umweltservice unter anderem auf die Beseitigung von Ölspuren spezialisiert hat.

Seit einigen Jahren unterhalten die Kommunen des Kreises Herford einen Rahmenvertrag mit dem Dienstleister, der über Fahrzeuge verfügt, mit denen die fachgerechte Reinigung viel schneller durchgeführt werden kann als es der Feuerwehr auf konventionelle Weise mit Schaufeln, Bindemittel, Besen und Kehrmaschine möglich wäre.

„Das ist eine saubere Sache“ sagt Michael Rogowski, Chef der Enger Feuerwehr. „Bindemittel ist nicht notwendig und es bleiben keine Rückstände auf den Straßen.“ Auch müssten sich keine Personen während des fließenden Verkehrs auf der Fahrbahn aufhalten.

Wegen der Länge der Ölspur, deren Verursacher unbekannt ist, und der Gefahr des Wegschwemmens des Ölfilms auf der nassen Fahrbahn habe die Feuerwehr beschlossen, das Spezialunternehmen zu kontaktieren. Trotzdem war der Löschzug Enger-Mitte vier Stunden im Einsatz, um die Gefahrenstellen zu kennzeichnen und zu sichern. Die verkehrsregelnden Maßnahmen übernahm die Polizei.

Startseite
ANZEIGE