1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Enger
  6. >
  7. Zwei Bands spielen für die Ukraine

  8. >

Benefizkonzert: „Another Train“ und „White Coffee“ treten am Freitagabend in der Stiftskirche Enger auf

Zwei Bands spielen für die Ukraine

Enger

„Give peace a chance“ – wieder und wieder hallt am Mittwochabend der Refrain von John Lennons Friedenshymne durch die Stiftskirche. Die Band „Another Train“ und das Duo „White Coffee“ proben hier für ein kurzfristig auf die Beine gestelltes Benefizkonzert zugunsten der Ukraine-Nothilfe am Freitagabend, 11. März. Das Konzert startet um 20 Uhr im Anschluss an das Friedensgebet, das wie gehabt um 19 Uhr beginnt.

Von Daniela Dembert

Wolfgang Ramforth, Andy und Jennifer Grove, Bernd Beckmann, Bernhard Adler und Eckardt Koch geben am Freitagabend ein spontanes Benefizkonzert in der Stiftskirche. Foto: Daniela Dembert

Wie es zu der spontanen Aktion kam, erklärt Bernd Beckmann von Another Train: „Wir hatten nach langer Coronapause endlich wieder geprobt und es war einfach nur wunderbar. Wir waren alle ganz glücklich und beseelt.“ Am nächsten Tag sei die niederschmetternde Nachricht vom Kriegsausbruch durch die Medien gegangen. Bei der nächsten Bandprobe seien alle vier Mitglieder tief erschüttert und mit einem Gefühl der Ohnmacht zusammengekommen.

„Wir haben gedacht: In so einer Situation können wir doch nicht Musik machen“, blickt Bandmitglied Eckardt Koch zurück. Dann habe sich das Quartett aber dazu entschieden, mit seiner Musik zu helfen – sowohl all jenen, die sich hierzulande hilflos, bedrückt und traurig fühlen, wie auch den Menschen im Kriegsgebiet und jenen auf der Flucht. „Wir sind eine Band und wollen alles raushauen, was uns Spaß macht, um andere damit anzustecken. Wir können nicht anders. Wir wollen Zuversicht schenken“, sagt Koch.

Dem Quartett zur Seite steht das Akustik-Duo White Coffee aus Herford. Jennifer und Andy Grove hätten auf Anfrage sofort zugesagt, sich an der Aktion zu beteiligen. Besucher erleben also zwei Konzerte in einem.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden für die Ukraine-Hilfe wird gebeten.

Wegen der Corona-Pandemie gilt die 3G-Regelung. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird um die Einhaltung von Abständen und das Tragen einer Mund-Nase-Maske gebeten.

Startseite
ANZEIGE