1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-herford
  6. >
  7. Erstimpfung: Praxen aktiver als Impfzentrum

  8. >

Mittlerweile hat jeder Dritte im Kreis Herford zumindest eine Spritze erhalten

Erstimpfung: Praxen aktiver als Impfzentrum

Herford (WB)

Sie impfen und impfen und impfen: Mittlerweile immunisieren die heimischen Hausärzte deutlich mehr Menschen gegen das Corona-Virus als die Mitarbeiter des Impfzentrums im Industriegebiet Bustedt.

Von Bernd Bexte

Etwa 48.000 Mal wurde der Impfstoff von Biontech im Impfzentrum verabreicht, knapp 15.000 Mal AstraZeneca und fast 4000 Mal Moderna. Foto: imago images/Friedrich Stark

Bis einschließlich Montag erhielten fast 20.000 Frauen und Männer (exakt 19497) bei einem der gut 120 Allgemeinmediziner im Kreis eine Erstimpfung. Das waren fast 6000 mehr als eine Woche zuvor (plus 42 Prozent). Zum Vergleich: Die Zahl der Erstimmunisierten im Impfzentrum erhöhte sich im gleichen Zeitraum um „nur“ etwa 5000 (plus 10 Prozent). Das belegen die aktuellsten Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung von Dienstag. Damit sind die Hausärzte im Kreis binnen weniger Wochen zum starken Standbein in der Impfkampagne geworden. „Ja, wir können jetzt deutlich mehr impfen“, hatte Dr. Hermann Lorenz, Herforder Hausarzt und Bezirksstellenleiter der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), bereits in der vergangenen Woche angekündigt. Der Impfstoff von Astrazeneca sei frei verfügbar, der von Biontech allerdings kontingentiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!