1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Herford
  6. >
  7. Gute Statistik mit dunklem Schatten

  8. >

Im zweiten Corona-Jahr so viele Verkehrstote im Kreis Herford wie sei 2013 nicht mehr, aber weniger Unfälle als vor der Pandemie

Gute Statistik mit dunklem Schatten

Kreis Herford

Die wichtigste Zahl wirft einen Schatten auf eine ansonsten gute Verkehrsunfallstatistik. 2021 kamen auf den Straßen des Kreises Herford trotz erneut monatelanger Corona-Einschränkungen sieben Menschen ums Leben – so viele wie seit 2013 nicht mehr.

Von Bernd Bexte

Samstag, 4. September: Auf der Lübbecker Straße in Herford verunglückt ein 57 Jahre alter Motorradfahrer – einer von sieben tödlichen Unfällen 2021. Foto: Christian Müller

Damals gab es acht Tote, 2020 wares es fünf. „Nein, das war kein glückliches Jahr“, sagt Landrat Jürgen Müller als Chef der Kreispolizeibehörde. Eine Fußgängerin (18) in Herford, drei Pkw-Fahrer (60/83/37) in Enger und Kirchlengern, zwei Pedelecfahrerinnen (61/67) in Vlotho und Löhne sowie ein Motorradfahrer (57) in Herford wurden im Straßenverkehr getötet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE