1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. 21-Jähriger wird in Herford mit Fäusten  ins Gesicht geschlagen

  8. >

Auseinandersetzung auf dem Schulhof zwischen zwei Gruppen 

21-Jähriger wird in Herford mit Fäusten  ins Gesicht geschlagen

Herford

Zum Alkohol trinken hatten sich zwei Gruppen junger Männer auf dem Schulhof der Ernst-Barlach-Schule getroffen. Plötzlich kippte die Stimmung jedoch und Jugendliche schlugen und traten auf einen 21-Jährigen ein. 

Mit der Faust ist ein 21-Jähriger auf dem Schulhof der Ernst-Barlach-Schule am Sonntagmorgen ins Gesicht geschlagen worden. Auch ein 18-Jähriger wurde verletzt, als er den Streit schlichten wollte.  Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Gesichtsverletzungen haben zwei junge Männer erlitten, nachdem sie in der Nacht zu Sonntag von einer Gruppe Jugendlicher attackiert worden waren. Der Zwischenfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen um 2.10 Uhr auf dem Gelände der Ernst-Barlach-Schule.

Die Polizei wurde in der Nacht zu der Schule gerufen. Die Beamten trafen auf vier junge Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren, die berichteten, dass sie von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen worden sei.

Laut Angaben der Opfer war die Gruppe der Angreifer zwischen acht und elf Personen stark. Die beiden Gruppen hatten auf dem Gelände Alkohol konsumiert. Die Attacke auf einen 21-Jährigen aus der Vierer-Gruppe sei überraschend erfolgt. Zunächst wurde er mit Fäusten ins Gesicht geschlagen, dann ging er zu Boden, wo mehrere Personen aus der großen Gruppen auf ihn eingetreten haben.

Auch ein 18-Jähriger, der die Auseinandersetzung beenden wollte, wurde durch die bislang unbekannten Jugendlichen angegangen und im Gesicht verletzt. Nach den Schlägen flüchteten die Angreifer in verschiedene Richtungen. Die Verletzungen der beiden Geschädigten mussten durch eine Rettungswagenbesatzung ärztlich versorgt werden.

Die flüchtige Personengruppe soll männlich und in jugendlichem Alter gewesen sein. Sie trugen allesamt dunkle Jeans und Jogginghosen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05221/8880 entgegen.

Startseite
ANZEIGE