1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. 400 RGH-Schüler ziehen ins Meierfeld

  8. >

Fünft- bis Achtklässler werden ab Sommer in ehemaliger Herforder Hauptschule unterrichtet

400 RGH-Schüler ziehen ins Meierfeld

Herford (WB). Um das Platz-Problem am Ravensberger Gymnasium (RGH) zu lösen, wird ausgewichen: Ab Sommer 2020 werden die Jahrgänge fünf bis acht in der ehemaligen Hauptschule Meierfeld unterrichtet.

Moritz Winde

Die nächsten RGH-Fünftklässler werden in der ehemaligen Hauptschule Meierfeld unterrichtet. Foto: Moritz Winde

Schulleiterin Rita Klötzer sagt, sie gehe von bis zu 400 Schülern aus. »Wir haben uns absichtlich für die jungen Jahrgänge entschieden, damit sie von der Baustelle nichts mitbekommen und in einem normalen Umfeld unterrichtet werden.«

Die ehemalige Hauptschule biete beste Voraussetzungen – vom Fachraum bis zur Sporthalle sei alles vorhanden. Gerne hätte Klötzer – ein Sekretariat und Schulleiter-Büro sollen ebenfalls eingerichtet werden – weitere Schüler im Meierfeld untergebracht. Doch die Kapazitäten sind erschöpft.

Deshalb müssen die anderen 400 Schüler in Container umziehen , die auf der Werrestraße aufgebaut werden. Weil der RGH-Fachraumtrakt wegen fehlenden Brandschutzes abgerissen werden muss, muss die komplette Schule leergezogen werden. Das soll nach den Sommerferien geschehen. Bauamtschef Peter Böhm geht davon aus, dass es bis zu drei Jahre dauern wird, bis der Neubau steht.

In der Hauptschule Meierfeld lernen derzeit noch Schüler des Königin-Mathilde-Gymnasiums, weil die Einrichtung auf dem Stiftberg umgebaut wird. Böhm: »In spätestens einem dreiviertel Jahr sind die Bauarbeiten dort aber beendet.«

RGH-Chefin Rita Klötzer will über diese Veränderungen Eltern und Schüler am Tag der offenen Tür informieren. Der ist am Samstag, 9. November. Auch in der Schulausschuss-Sitzung am kommenden Montag, 4. November, soll es um den Umzug des Gymnasiums gehen.

Startseite