1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Abschied auf Französisch

  8. >

Dozentin Ursula Sander erteilte 36 Jahre Sprachunterricht an der VHS im Kreis Herford

Abschied auf Französisch

Herford (WB). Bei ihr haben Generationen Frankophiler aus dem Kreis Herford Französisch gelernt: Die Volkshochschule hat nach 36 Jahren Dozentin Ursula Sander verabschiedet.

VHS-Leiterin Monika Schwidde (links) bedankte sich bei Dozentin Ursula Sander für deren langjähriges Engagement. Seniorinnen und Senioren hatten teils über Jahrzehnte ihre Französisch-Kurse besucht. Nun geht Ursula Sander in den Ruhestand. Foto: WB

Es duftet nach Thymian und Rosmarin, nach Tomaten, nach Knoblauch und frischem Baguette – französisch eben. Und es wird emsig geschnitten, gerührt und probiert. In der frisch renovierten VHS-Küche sind an diesem Tag das Französisch-Dozententeam und einige VHS-Mitarbeitende aus einem ganz bestimmten Grund zusammengekommen. Sie kochen für Ursula Sander.

Nachdem sie 36 Jahre Französisch – parallel auch sieben Jahre Englisch – an der VHS im Kreis Herford unterrichtet hat, verabschiedet sie sich nun in den Ruhestand. »Frau Sander war immer hilfsbereit, engagiert, professionell und zuverlässig, genau und freundlich. Und das von Anfang an«, lobt das VHS-Team die Dozentin.

Als Dolmetscherin im Einsatz

Durch ihre hohe fachliche und persönliche Kompetenz habe sie nicht nur in ihren Französischkursen, sondern ebenso bei Fachkonferenzen, bei Standbetreuungen im Rahmen der Sprachenberatung, wo sie die blau-weiß-rote »Flagge gezeigt« habe, überzeugt, ebenso bei der Betreuung von Praktikantinnen, mit denen sie ganz selbstverständlich ihre Erfahrungen geteilt habe.

Als die VHS Gäste aus Voiron, der französischen Partnerstadt des Kreises empfing, stand die Herforderin als Dolmetscherin zur Verfügung. Seniorinnen und Senioren haben teils über Jahrzehnte ihre Kurse besucht. »Für diese Zielgruppe war der Kurs mit Muße ein fester, nicht wegzudenkender Termin, den sie teilweise noch bis ins sehr hohe Alter wahrnehmen«, sagt VHS-Leiterin Monika Schwidde.

Neue Kundinnen und Kunden habe Ursula Sander bei der Sprachenberatung stets freundlich und kompetent informiert. »Perfekt vorbereitet, mit Namensschild und allen Büchern und Informationsmaterialien. Der erste Eindruck ist entscheidend…« Es blieb aber nicht nur beim Unterricht: Mit ihren VHS-Schülern besuchte sie unter anderem Anfang 2015 das »Festival du film français« im Herforder Capitol.

Für alle Kurse Nachfolger gefunden

Das VHS-Team verabschiedete die hoch geschätzte Dozentin jetzt mit einem französischen Kochabend. Unter der Anleitung der Französisch- und Kochkurs-Dozentin Gudrun Streit war der Schwerpunkt dieser kulinarischen Abschiedsfeier die Küche der Provence und des Burgunds. Und während alle Gerichte verheißungsvoll in den Töpfen und Pfannen bruzzelten, hielt VHS-Leiterin Schwidde eine Abschiedsrede und überreichte Sander einen Blumenstrauß.

Wer Französisch lernen oder seine Kenntnisse auffrischen möchte, kann dies auch weiterhin an der Volkshochschule tun: Die VHS hat für alle Kurse, die Sander unterrichtet hat, Nachfolger gefunden. Interessenten erhalten Informationen telefonisch unter 05221/5905 oder online unter www.vhsimkreisherford.de.

Startseite