1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Akrobatik unterm Regenbogen

  8. >

Absolventen der Artistenschule Berlin zeigen auf dem Rathausplatz ihr Können

Akrobatik unterm Regenbogen

Herford (WB). Eigentlich hätten die zehn Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin dem Programm „Picknick & Parktheater“ der Stadtwerke Herford schon früher in diesem Jahr die Krone aufsetzen sollen. Die Corona-Pandemie hatte einen Auftritt wie im vergangenen Jahr im Aawiesenpark jedoch unmöglich gemacht. Stattdessen stellte die Stadt ihnen am Wochenende den Rathausplatz als beeindruckende Kulisse zur Verfügung.

Niklas Gohrbandt

Ein Lichtblick in Corona-Zeiten: Die Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin machten den Herforder Rathausplatz zur Varietébühne. Jeweils 300 Zuschauer durften unter Hygienevorkehrungen die beiden Vorstellungen am Samstag und Sonntag bestaunen. Foto: Niklas Gohrbandt

Jeweils 300 Zuschauer durften unter Hygienevorkehrungen die beiden Vorstellungen am Samstag und Sonntag bestaunen. Natürlich nicht ohne Reservierung, denn trotz frischer Luft müssen auch hier die Kontakte im Notfall zurückverfolgt werden können. Dennoch war fast alles wie in normalen Zeiten: Eine kleine Gastronomie versorgte die Zuschauer mit Getränken und Mahlzeiten.

Gefangen und doch frei: Marie Schaarschmidt bereichert die Show „Kontraste“. Foto: Gohrbandt

Gerade hatte Bürgermeister Tim Kähler noch einige warme Worte an das Publikum gerichtet, schon fielen einige Minuten später genauso warme Tropfen vom Himmel. Aber das Publikum kam mit dem Schrecken davon: Genauso schnell wie der Platzregen den Rathausplatz überfiel, verschwand er auch wieder. Zurückgelassen hatte er eine der beeindruckendsten Kulissen in dieser so gebeutelten Zeit: Während das Programm „Kontraste“ beginnt, überspannt ein Regenbogen für kurze Zeit die Münsterkirche.

Zieleinfahrt auf dem Fahrrad: Die jungen Künstler setzen viele Ideen um. Foto: Gohrbandt

Nicht minder sehenswert war das Programm auf der Bühne. Geboten wurde nahezu die gesamte Bandbreite von Akrobatik und Artistik. Gemeinsam und allein, dabei einander ergänzend, führten die jungen, aber bereits souveränen Absolventen der Berliner Artistenschule unter der künstlerischen Leitung von Ronald Wendorf ihre beeindruckende und berührende Show vor.

Ob Kunstrad, Ausdruckstanz oder Jonglage – Langeweile kam nicht auf. Auf die bunte Musik-Mischung war jeder Artist individuell perfekt eingestimmt. Besonders einprägsam war die Partnerakrobatik von Karim El Nakib und Raoul Rogula als Duo Kraoul, denen es gelang, Emotionen berührend ästhetisch vorzutanzen.

Startseite