1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Als die Menschen nach Herford strömten

  8. >

Der vermeintliche Wunderheiler: US-Historikerin beschäftigt sich in dem Buch „Deutsche Dämonen“ unter anderem mit Bruno Gröning

Als die Menschen nach Herford strömten

Herford

Der Herforder Wilhelmsplatz voller Menschen, die erwartungsvoll nach oben schauen. Auf einem Balkon steht Bruno Gröning, von dem sich die Versammelten ein Wunder erhoffen. Diese Aufnahmen aus dem Jahr 1949 sorgten bundesweit für großes Aufsehen. Behandelt wird das Phänomen Gröning in einem neuen Buch der US-Historikerin Monica Black.

Von Hartmut Horstmann

Nach dem angeblichen „Wunder von Herford“: Im Frühjahr 1949 reisen die Menschen busweise an. Auf einem Balkon am Wilhelmsplatz präsentiert sich Bruno Gröning der Menge. Foto: Kommunalarchiv

Bereits der Titel der deutschen Übersetzung macht deutlich, wo der Schwerpunkt der Untersuchung liegt: „Deutsche Dämonen. Hexen, Wunderheiler und die Geister der Vergangenheit im Nachkriegsdeutschland.“ Angeregt worden zu dem Buch sei sie durch einen Zeitungsartikel über Bruno Gröning, sagt Black in einem Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“. Der Geistheiler sei eine Berühmtheit in der jungen Bundesrepublik gewesen: „Eine deutsche Illustrierte behauptete 1965 sogar, er sei bekannter als Adenauer gewesen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE