1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Ämterwechsel im Rotary Club Herford-Widukind

  8. >

Uli Funke folgt Oliver Flaskämper als Präsident – Jahresmotto: „mehr Achtsamkeit“

Ämterwechsel im Rotary Club Herford-Widukind

Herford

Ein Grundprinzip jedes Rotary Clubs ist der jährliche Ämterwechsel. Uli Funke hat nun von Oliver Flaskämper die Kette des Präsidenten des Rotary Clubs Herford-Widukind erhalten.

Oliver Flaskämper (rechts) übergab die Präsidentenkette an seinen Nachfolger Uli Funke. Foto: Rotary Club Herford-Widukind

An der Ämterübergabe im „Denkwerk“ nahmen Gäste aus den Rotary Clubs Herford und Herford-Hanse, vom Inner Wheel Club Herford-Widukind sowie vom Rotaract Club Herford teil.

Der scheidende Präsident Oliver Flaskämper durfte zudem zwei Teilnehmerinnen am Rotary-Jugendaustausch begrüßen. Blanka Leeferink wird ein Jahr in Argentinien verbringen, Johanne Büscher im benachbarten Chile.

Dank in die vielen Helfer

Oliver Flaskämper dankte allen, die einen Anteil am Gelingen seines rotarischen Jahrs hatten. Mehr als die Hälfte der Clubmitglieder haben daran mitgewirkt – insbesondere seine Frau Gabi. Flaskämper ließ insbesondere die Vorträge Revue passieren, die sich um die Schwerpunktthemen „Zukunft der Altersversorgung“ und „Autonome Schule“ in ihren verschiedenen Facetten drehten. Höhepunkt des Abends war dann die Ämterübergabe: Oliver Flaskämper übergab die Präsidentenkette an seinen Nachfolger Uli Funke, früherer Chefredakteur von Radio Herford.

Funke gehört dem Club seit 15 Jahren an. Er ist als Experte, Redner und Buchautor rund um das Thema „Erfolg durch Hirnforschung“ tätig. Funkes rotarisches Jahr steht unter dem Motto: „Mehr Bewusstsein, Achtsamkeit und Dialog“.

An der Ämterübergabe beim Rotary Club Herford-Widukind im „Denkwerk“ nahmen Gäste aus den Rotary Clubs Herford und Herford-Hanse, vom Inner Wheel Club Herford-Widukind sowie vom Rotaract Club Herford teil. Foto: Rotary Club Herford-Widukind
Startseite
ANZEIGE