1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Auf der B61 blitzt es am häufigsten

  8. >

Verkehrsverstöße bringen dem Kreis Herford 3,2 Millionen Euro ein – 600.000 Euro mehr als 2017

Auf der B61 blitzt es am häufigsten

Herford (WB). Man sollte meinen, den Herforder Blitzer an der B61 kurz nach der Abfahrt Engerstraße sollte jeder kennen: Doch weit gefehlt. Die Überwachungsanlage – der Radar-Starenkasten wurde durch eine moderne Laser-Säule ersetzt – ist mit Abstand am »erfolgreichsten«.

Moritz Winde

Die 15 stationären Messanlagen im Kreis Herford haben im Jahr 2018 insgesamt 32.994 Mal ausgelöst. Im Jahr zuvor waren es gerade einmal 21.202. Foto: Moritz Winde

Sie hat nach Angaben des Straßenverkehrsamtes Kirchlengern im vergangenen Jahr 21.654 Mal ausgelöst. Damit war sie für zwei Drittel der aller Fotos zuständig, die von stationären Anlagen gefertigt wurden – und spült jede Menge Geld in den Kreishaushalt.

Die Einnahmen belaufen sich auf fast 3,2 Millionen Euro, gut 600.000 Euro mehr als 2017 – ein Plus von 25 Prozent. Darin sind allerdings sämtliche Verkehrsordnungswidrigkeiten enthalten.

Manche Blitzer erwischten nicht einen einzigen Raser

Interessant: 2018 wurde an der B61 in Herford weniger als halb so oft geblitzt, exakt 10.068 Mal. Das lag daran, dass ein Temposünder den Starenkasten in Brand gesetzt hatte. Vermutlich, weil er sich über den Bußgeldbescheid geärgert hatte. Es brauchte lange, bis die Anlage ersetzt wurde.

Dies erklärt auch die Gesamtzunahme der Verstöße von 21.202 im Jahr 2017 auf 32.994.

In der Liste der »besten« Blitzer im Kreis landet die Herforder Straße auf den Plätzen zwei und drei. Denn an dieser Straße wird das Tempo der Verkehrsteilnehmer sowohl in Vlotho (L778) als auch in Hiddenhausen (B239) überwacht. An die Zahlen der B 61 kommen diese beiden Messstellen mit 2535 beziehungsweise 2508 aber bei Weitem nicht heran.

Auffallend: Manche Blitzer wie zum Beispiel in Enger an der Umgehungsstraße oder an der B61 in Stedefreund erwischten in zwei Jahren nicht einen einzigen Raser. Dafür kann es zwei Gründe geben: Entweder dort wurde gebaut oder die Starenkästen waren nicht scharf geschaltet.

Startseite