1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Baum droht umzustürzen

  8. >

Sturmeinsatz: Hauptamtliche Feuerwehr Herford rückt nach Elverdissen aus

Baum droht umzustürzen

Herford (WB)

Die Feuerwehr Herford musste am Dienstag nach Elverdissen ausrücken, weil ein Baum wegen des Sturms umzufallen und auf den Biemser Weg zu stürzen drohte.

wn

Gefahrenabwehr mit der Kettensäge musste die hauptamtliche Feuerwehr Herford am Dienstag in Elverdissen betreiben. Foto: Feuerwehr Herford

Die hauptamtliche Wache wurde um 9.22 Uhr alarmiert. Sie rückte in die Herforder Heide aus. Mit der Motorkettensäge beseitigten die Feuerwehrleute die Gefahr und fällten den Baum auf eine sichere Weise. Für die Dauer der Fällarbeiten musste der Biemser Weg für etwa 30 Minuten gesperrt werden.

Dazu teilt die Feuerwehr auf Facebook mit: „Eigentum verpflichtet! Als Haus- bzw. Grundstücksbesitzer bin ich verpflichtet, dafür zu sorgen, dass niemand durch mein Eigentum gefährdet wird, beispielsweise durch Bäume, die auf meinem Grundstück stehen.“ Es sei daher anzuraten, „dass man entweder selbst oder durch ein Fachunternehmen diese Bäume regelmäßig auf ihre Sicherheit hin überprüfen lässt und falls das nicht der Fall ist tätig wird. Bitte nicht erst, wenn es eigentlich schon zu spät ist!“

Solche Einsätze sind für den Grundstücksinhaber kostenpflichtig und, so die Feuerwehr, „vermutlich teurer als die Beauftragung eines Fachunternehmens“. Außerdem werde die Feuerwehr grundsätzlich nur zur „Abwehr von akuten Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung“ tätig – wenn also ein Baum in einem Garten umzustürzen drohe, sei man nicht zuständig, so die Herforder Wehr. „In diesem Fall muss ein Fachunternehmen beauftragt werden.“

Startseite