1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Baumgeschichten gesucht

  8. >

Aktion: Naturschützer wollen für mehr Respekt werben

Baumgeschichten gesucht

Herford (WB/jmg). Der BUND im Kreis Herford hat jetzt zu einer ungewöhnlichen Suchaktion aufgerufen: Die Naturschützer sammeln Baumgeschichten aus Ostwestfalen-Lippe. Damit wollen sie für mehr Respekt vor den »grünen Riesen« werben, wie es in einer gestern veröffentlichten Mitteilung heißt.

Eine junge Linde unterm Regenbogen. Foto: dpa

Gesucht werden Menschen, die eine besondere Beziehung zu Bäumen haben. So sei zum Beispiel mancherorts eine neue Hofeiche gepflanzt worden, wenn es in der Familie Nachwuchs gab, erklärt BUND-Sprecher Peter Franzeck. Starb ein Familienmitglied, wurde eine Eiche gefällt – und aus ihrem Holz der Sarg gefertigt.

Vielleicht erinnere sich der ein oder andere Ostwestfale auch noch an die sogenannten Tanz- oder Gerichtslinden. »Sicher gibt es auch einige, die mit ihrem Lieblingsbaum sprechen oder ihn umarmen«, sagt Franzeck. Für manche gehöre ein Baum fast zur Familie.

Veröffentlichung als Heft oder Buch

Aus Sicht des BUND würden zurzeit wieder mehr Bäume gefällt, erklärt Franzeck. »Wenn eine Kreissäge zu hören ist, dann gehen bei uns die roten Lichter an.« Laut Mitteilung wollen die Naturschützer dafür sensibilisieren, Bäume wieder mit anderen Augen zu sehen, und nicht nur als »Hindernis oder Holzlieferant«.

Kommen genug Geschichten zusammen, sollen sie als Heft oder in Buchform veröffentlicht werden. »Natürlich nutzen wir nur Recycling-Papier«, betont Franzeck.

Wer eine Baum-Geschichte beitragen kann, der kann sich per E-Mail an die Kreisgruppe Herford des BUND wenden: bund.herford@bund.net.

Startseite
ANZEIGE