1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Baustelle mit erheblichen Auswirkungen

  8. >

Ab 10. Januar beginnt in Herford der Austausch von Versorgungsleitungen im Bereich Mausefalle/Elisabethstraße – Änderungen beim Busverkehr

Baustelle mit erheblichen Auswirkungen

Herford

Wer an diesem Montag mit dem Bus unterwegs ist oder mit seinem Auto in die Innenstadt fährt, muss mit erheblichen Beeinträchtigungen rechnen. Aufgrund von Leitungsarbeiten werden die Straßen Mausefalle, Elisabethstraße und Abteistraße abschnittsweise gesperrt. Dies wirkt sich auch auf den Linienbusverkehr aus.

Mit dem ersten Bauabschnitt im Bereich Mausefalle (unten rechts) wird an diesem Montag begonnen. Foto: Stadt Herford

Rund um die Münsterkirche müssen veraltete Versorgungsleitungen für Gas und Wasser und abschnittsweise auch für Strom neu verlegt werden. An diesem Montag wird mit den Arbeiten begonnen.

Es erfolgen nacheinander Vollsperrungen in fünf Abschnitten: 1. Sperrabschnitt Mausefalle: Alter Markt bis Elisabethstraße; 2. Sperrabschnitt Elisabethstraße: Mausefalle bis Münsterkirchplatz; 3. Sperrabschnitt Elisabethstraße: Münsterkirchplatz bis Abteistraße; 4. Sperrabschnitt Abteistraße: Elisabethstraße bis Rathausplatz und 5. Sperrabschnitt Abteistraße: Rathausplatz bis „Auf der Freiheit“.

Während der Osterferien werden die Tiefbauarbeiten unterbrochen und die Sperrungen aufgehoben, wenn das Ostervolksfest „Auf der Freiheit“ stattfinden sollte. In der Bauzeit wird der Münsterkirchplatz geöffnet, vorrangig für den Linienbusverkehr, allerdings auch für den Anliegerverkehr. In den ersten beiden Bauabschnitten kann der Linienbusverkehr die Haltestellen am Alten Markt nicht anfahren, so dass Ersatzhaltestellen auf dem Münsterkirchplatz eingerichtet werden.

Die Maßnahme beginnt an diesem Montag ab 8 Uhr. Somit wird der morgendliche Schülerverkehr heute noch wie gewohnt über den Alten Markt abgewickelt. Ab Dienstag, 11. Januar, gilt dann für alle Schülerinnen und Schüler die neue Ein- und Umsteigesituation auf dem Münsterkirchplatz.

Die Umsteigemöglichkeiten bleiben trotz der verlegten Haltestellensituation bestehen. Alle Anschlüsse werden, wie vorher am Alten Markt, auch am Münsterkirchplatz wie laut Fahrplan ausgeschildert, erreicht.

Die Haltestelle „Herford, Johannisstraße“ entfällt in beiden Fahrtrichtungen. Ersatzhaltestellen sind dafür die Haltestelle „Lübbertor“ in Fahrtrichtung Mindener Straße, in Fahrtrichtung Stadtmitte gilt die Ersatzhaltestelle „Mönkemöller“. Dies betrifft vor allem die Linien S1, S6, 433, 435.

Wenn die Mausefalle und die Elisabethstraße voraussichtlich Mitte Februar zwischen Münsterkirchplatz und Alter Markt wieder befahrbar sind, können die Haltestellen auf dem Alten Markt wieder bedient werden. Während aller Bauabschnitte bleiben der Rathausplatz und die Tiefgarage der Sparkasse von jeweils einer Seite erreichbar. Der Fußgängerverkehr entlang der Baustelle ist jederzeit möglich. Auch der Anliegerverkehr zu abgebundenen Straßenabschnitten werde sichergestellt, teilt die Stadt mit. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis in den Mai andauern. Es folgen dann Anschlussarbeiten an der L 712 „Auf der Freiheit“.

Die Versorgungsleitungen, die erneuert werden müssen, liegen im Bereich des Münsterkirchplatzes. Dort soll zukünftig das Archäologische Fenster am Münster (AFAM) entstehen.

Startseite
ANZEIGE