Polizei überprüft Autofahrer in Herford mit einem größeren Aufgebot

Corona-Kontrollen: Wer missachtet die Ausgangssperre?

Herford (WB)

Das hat es noch nicht gegeben: Die B239 ist am Freitagabend komplett dicht gemacht worden, um Verstöße gegen die Ausgangssperre zu ahnden.

Moritz Winde

Die Polizei winkt am Freitag reihenweise Autos an der Elverdisser Straße in Höhe des Sportplatzes heraus. Foto: Moritz Winde

„Wir wollen schauen, wer zu dieser Zeit noch unterwegs ist“, sagte am Nachmittag Einsatzleiter Volker Huß. Laut Bundesnotbremse darf niemand ohne triftigen Grund nach 22 Uhr das Haus verlassen. Wer erwischt wurde, dem drohte ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro. Bis her hat die Stadt Herford etwa 1000 Corona-Strafen verteilt.

Polizei und Ordnungsamt haben mit einem größeren Aufgebot die Einhaltung der Maßnahmen kontrolliert. Um 17 Uhr startete der Sondereinsatz an der Elverdisser Straße in Höhe des Sportplatzes. Etwa 20 Beamte waren beteiligt. Sie überprüften die Einhaltung der Masken- und Abstandspflicht, schauten aber auch nach illegalen Treffen in Kneipen und Gaststätten.

„Die Inzidenz im Kreis ist seit Wochen hoch. Die Gründe können wir nicht nachvollziehen“, sagte Volker Huß. Eine Auswertung der Kontrollen kündigte der Wachleiter für das Wochenende an.

Startseite