1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Das Sams ist wieder da

  8. >

Neun Aufführungen im Herforder Stadttheater

Das Sams ist wieder da

Herford (WB/man). Rüsselnase, blaue Punkte im Gesicht, rotfarbene Borstenhaare: So sieht es aus, das Sams, das während der Adventszeit auch in Herford für reichlich Verwirrung sorgen will und wird.

Herr Taschenbier und das Sams: Das Stück nach dem Buch von Paul Maar wird am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr erstmals im Stadttheater gespielt. Eine weitere Nachmittagsvorstellung ist für Donnerstag, 18. Dezember, angesetzt. Foto: Silke Winkler

Bekanntlich handelt es sich beim Sams um ein Literatur gewordenes Geschöpf des Autors Paul Maar. Während das erste Buch »Eine Woche voller Samstage« bereits im Jahr 1973 erschienen war, folgte 1980 die Fortsetzung »Am Samstag kam das Sams zurück« – sehr zur Freude von Herrn Taschenbier, der seinen ungewöhnlichen Freund sehr vermisst hatte.

Das zweite Buch bildet die Grundlage des Stückes, das das Mecklenburgische Landestheater Parchim im Herforder Stadttheater präsentiert. Insgesamt neun Aufführungen werden in der Zeit vom 14. bis zum 19. Dezember gegeben – davon die meisten am Vormittag. Da sich diese vor allem an Schulklassen richten, gibt es für den Vormittag nur noch Restkarten.

Für die Nachmittagsvorstellungen gibt es noch Karten

Weitaus besser hinsichtlich der Karten sieht es für die beiden Nachmittagsvorstellungen aus: am Sonntag, 14. Dezember, und am Donnerstag, 18. Dezember, jeweils ab 15 Uhr. Weitere Informationen und Vorverkaufskarten gibt es im Theaterbüro am Linnenbauerplatz. Dabei empfiehlt es sich, mit dem Kartenkauf nicht zu lange zu warten: Denn die Kinderstücke der Adventszeit sind außerordentlich begehrt, wie die Erfahrungen aus den Vorjahren zeigen.

Startseite